Warenkorb

Gutes Nachwuchs-Wochenende gegen Schwechat

Mai 6, 2018

Mit drei Siegen verbuchen die Punkteteams ein sehr ordentliches Wochenende. Mit einer 13:2 Packung sorgt die U14 für das Highlight der Runde. Etwas knapper, aber auch mit drei Punkten geht’s bei der U18 und U16 zu. Lediglich die U15 muss sich in einem Highscoring-Game der Schwechater Konkurrenz geschlagen geben. Die jüngeren Teams stehen um nichts nach: U13 und U11 verzeichnen jeweils deutliche Siege, dazu gibt’s ein Remis der U12 nach zweimaligem Rückstand.
Nachwuchs im Fokus

Team Datum Zeit Paarung Resultat Spielort Links Tabelle
U18 Sa., 05.05. 17:00 WSC : Schwechat SV 2:0 (1:0) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 5. vs. 4.
U16 So., 06.05. 17:30 WSC : Schwechat SV 3:1 (1:1) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 6. vs. 5.
U15 Sa., 05.05. 14:50 WSC : Schwechat SV 4:7 (3:2) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 7. vs. 6.
U14 So., 06.05. 15:30 WSC : Schwechat SV 13:2 (8:1) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 2. vs. 14.
U13 So., 06.05. 12:00 WSC : Schwechat SV 6:2 (4:0) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 7. vs. 9.
U12 Sa., 05.05. 13:15 WSC : Schwechat SV 3:3 (0:2) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 5. vs. 9.
U11 Sa., 05.05. 11:45 WSC : Schwechat SV 7:1 (5:1) TRZ Wiener Sport-Club wfv.at 6. vs. 13.

 

Sa., 05.05. – 17:00 | | U18
WSC : Schwechat SV | 2:0 (1:0)
TRZ Wiener Sport-Club
Es ist eine umkämpfte Partie der Tabellen-Nachbarn, die knapp 50 Zuschauer_innen im Trainingszentrum sehen. Die Dornbacher gehen mit dem Selbstbewusstsein ihrer zuletzt gezeigten Leistungen ins Match und lassen sich vom Tabellen-Vierten nicht überraschen. Ganz im Gegenteil: in der 21. Minute bringt Köhle den WSC in Führung, die dann auch bis zur Halbzeit hält. Auch in Halbzeit zwei zeigt sich die Schlösinger-Elf entschlossen, sich nicht die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Ilic unterstreicht dies mit seinem Treffer zum 2:0 (58.). Die Schwechater möchten antworten, die Dornbacher Defensive lässt aber nichts mehr zu. Am Ende wird’s mit Blau hüben und drüben nochmal hektisch, dazu sieht ein Schwechater nach Tätlichkeit die glatte Rote Karte. Die drei Punkte bleiben aber beim WSC, der damit seinen Gegner auch in der Tabelle überholt – herzliche Gratulation!
Tore:
1:0 Alexander Köhle (21.)
2:0 Filip Ilic (58.)

So., 06.05. – 17:30 | | U16
WSC : Schwechat SV | 3:1 (1:1)
TRZ Wiener Sport-Club
Keine Frage: die letzten Wochen waren hart für die 2002er. Drei Niederlagen am Stück waren für die Soura-Elf eine ungewohnte Erfahrung. Und auch gegen Schwechat schien sich die Unserie zu prolongieren. Die Braustädter Führung in der 11. MInute kündigte weiteres Unheil für den WSC an. Doch diesmal war die Heimmannschaft entschlossen, es nicht so weit kommen zu lassen und wirft alles ins Match. Mit dem Freistoß von Radivojevic in der 32.Minute fällt der Ausgleich, der die Dornbacher wieder ins Match zurückbringt.
In Halbzeit 2 zeigt unsere U16 weiter großen Kampfgeist, der mit dem 2:1 von Mihajlovic (57.) belohnt wird. Schon wenige Minuten später kann dann die Entscheidung in diesem Match erzwungen werden. Die Schwechater schaffen es nach dem 3:1 von Konezny (64.) nicht mehr ins Spiel zurückzukommen. Beim WSC darf man aufatmen und kann den kommenden Runden wieder mit mehr Zuversicht entgegenblicken, auch wenn sich die Personalsituation leider noch immer nicht wirklich entspannt hat.
Congrats jedenfalls zur gezeigten Moral und zum Sieg!
Tore:
0:1 Jovica Jovic-Sofrenic (11.)
1:1 Nemanja Radivojevic (Freist., 32.)
2:1 Stefan Mihajlovic (57.)
3:1 Simon Konezny (64.)

Sa., 05.05. – 14:50 | | U15
WSC : Schwechat SV | 4:7 (3:2)
TRZ Wiener Sport-Club
In einer vogelwilden Partie, die man so auch nicht alle Tage sieht, haben die Schwechater den besseren Anfang – und leider auch das bessere Ende. Die Gäste gehen nach 20 Minuten in Führung, dann aber schlägt der WSC zurück: Ender gleicht schon in der folgenden Minute aus (21.). Nur eine weitere Minute später: Gündogdu dreht das Match mit seinem Treffer zum 2:1 (22.). Und mit dem 3:1 durch Andelkovic sieht’s so aus, als wäre die Partie endgültig gekippt. Kurz vor der Pause kommen die Braustädter aber mit dem Anschluss wieder ins Match zurück. Halbzeit gehört dann leider Schwechat. Treffer in der 41.,  ein Doppelschlag in der 51./52. Minute und das 3:6 in der 62. drehen das Match abermals. Das 4:6 durch Akhan (69.) ist zuwenig, am Ende muss eine bittere 4:7 Niederlage verdaut werden.
Tore:
0:1 Shahumran Afzali (Strafst., 20.)
1:1 Jonas Ender (21.)
2:1 Mehmet Gündogdu (22.)
3:1 Danilo Andelkovic (30.)
3:2 Nikola Djordjevic (35.)
3:3 Nico Hartmann (41.)
3:4 Nikola Djordjevic (51.)
3:5 Josip Habula (52.)
3:6 Shahumran Afzali (62.)
4:6 Tugkan Akhan (69.)
4:7 Lukas Hellmuth – Schirnhofer (73.)

So., 06.05. – 15:30 | | U14
WSC : Schwechat SV | 13:2 (8:1)
TRZ Wiener Sport-Club
Es war ein Spiel, das wie auf einer schiefen Ebene verläufen ist, in dem der Sport-Club schon von Beginn an rollende Angriffe Richtung Schwechater Tor startet und seine Chancen entschlossen verwertet. Grubmayr macht in der 4. Minute den Anfang, Erak folgt mit einem Hattrick (8./16./19) der Marschroute. Ein Doppelschlag von Fürst und Erak (mit seinem vierten Treffer) in der 27./28. Minute & gar ein Dreifachschlag von Dolic, Deda & (wieder) Erak (38./39.40.) lassen schon nach der ersten Halbzeit keinerlei Zweifel am Sieger des Spiels.
In Halbzeit 2 geht’s in ähnlicher Tonart weiter. Erak (42.) hat weiter seinen Spaß. Grubmayr (46.) lässt sich auch nicht lumpen. Der eingewechselte Stogiannidis darf auch jubeln (49.), ehe für gut 10 Minuten ein wenig Ruhe einkehrt und auch Schwechat dann wieder anschreibt (62.). Steiner (68.) und Deda in der Schlussminute (80.) stellen den Endstand her. Herzliche Gratulation zu diesem Kantersieg!
Tore:
1:0: Flavio Grubmayr (4.)
2:0: Lazar Erak (8.)
3:0: Lazar Erak (16.)
4:0: Lazar Erak (19.)
4:1: Luca Fürst (27.)
5:1: Lazar Erak (28.)
6:1: Denis Dolic (38.)
7:1: Kevin Deda (39.)
8:1: Lazar Erak (40.)
9:1: Lazar Erak (42.)
10:1: Flavio Grubmayr (46.)
11:1: Aris Stogiannidis (49.)
11:2: Robin Hösel (62.)
12:2: Koen Steiner (68.)
13:2: Kevin Deda (80.)

Sa., 05.05. – 13:15 | | U13
WSC : Schwechat SV | 6:2 (4:0)
TRZ Wiener Sport-Club
Die U13 gibt sich gegen Schwechat keine Blöße. Schon früh werden die Weichen Richtung Sieg gestellt. Mit einem Dasdemir-Doppelpack steht es schon nach der ersten Viertelstunde 2:0 (7./13.). Ein weiterer Doppelpack – nämlich der von Zetic (19. per Elfer / 32.) sorgt für einen klaren 4:0 Pausenstand. Auch nach der Pause lassen die Dornbacher kein Comeback zu, legen durch Jovanovic sogar noch ein Tor drauf (43.). Mit zwei Treffern holt Schwechat zwar noch auf (48./54.), für den Endstand zeichnet dann aber wieder der WSC verantwortlich. Das letzte Tor erzielt Rexchepi in der 56. Minute. Gratulation zum Sieg!
Tore:
1:0 Denis Dasdemir (7.)
2:0 Denis Dasdemir (13.)
3:0 Mateo Zetic (Strafst., 19.)
4:0 Mateo Zetic (32.)
5:0 Milos Jovanovic (43.)
5:1 Florian Demiri (48.)
5:2 Elias Si Ahmed (54.)
6:2 Hashim Rexhepi (56.)

Sa., 05.05. – 13:15 | | U12
WSC : Schwechat SV | 3:3 (0:2)
TRZ Wiener Sport-Club
Der WSC geht als deutlicher Favorit in die Partie, verzeichnet dann allerdings einen klassischen Fehlstart. Schon nach 11 Minuten steht’s 0:2 für Schwechat. Danach rühren die Gäste Beton an, der Sport-Club findet lange kein Möglichkeit den Riegel zu knacken. Schlussendlich werden die Bemühungen aber doch noch belohnt. Kristic (48.) und Djokic (50.) stellen wieder Gleichstand her. Die Freude darüber währt nur kurz: ein Schwechater Freistoß in der 54.Minute findet den Weg ins Netz. Über fehlende Moral kann man sich aber bei unseren Buam nicht beklagen: die 2006er fighten sofort wieder zurück und können mit dem 3:3 durch Lukic wenigstens noch einen Punkt holen.
Tore:
0:1 Nermin Mehic (Freist., 3.)
0:2 Brian Ali (11.)
1:2 Mateo Kristic (48.)
2:2 Andrija Djokic (50.)
2:3 Manuel Haas (Freist., 54.)
3:3 Stefan Lukic (60.)

Sa., 05.05. – 11:45 | | U11
WSC : Schwechat SV | 7:1 (5:1)
TRZ Wiener Sport-Club
Gutenthaler bringt seine favorisierten Schwarz-Weißen schon in der 6. Minute programmgemäß in Führung. Die Gäste können aber schon kurz darauf das Match wieder offen gestalten und per Elfer (8.) ausgleichen. Stajic untermauert jedoch schon fünf Minuten später den Favoritenstatus mit seinem 2:1. Spätestens ab jetzt ist der Sport-Club klar am Drück und kann gegen Ende der ersten Halbzeit das Match entscheiden. Nawabi erzielt in der 23. und 28. einen Doppelpack, Pistrol stellt den 5:1 Pausenstand her (29.) her. Er ist es auch, der in Halbzeit 2 zum 6:1 trifft (40.). Ganz zum Ende setzt Sarsen den Schlusspunkt einer souveränen Vorstellung. Herzliche Gratulation!
Tore:
1:0 Pascal Gutenthaler (6.)
1:1 Arian Omerovic (Strafst., 8.)
2:1 Mateja Stajic (13.)
3:1 Omid Nawabi (23.)
4:1 Omid Nawabi (28.)
5:1 Santino Pistrol (29.)
6:1 Santino Pistrol (40.)
7:1 Sultanali Sarsen (60.)

Mehr zum Thema

Catenaccio, made in Draßburg
0:0 – ein Remis, das weh tut

Vor dem Spiel galt der Sportclub als klarer Favorit, Optimisten prophezeiten sogar einen deutlichen Sieg.

Sportclub nimmt einen Punkt aus Stripfing mit

Das Topspiel der Runde ist im 1. Abschnitt stark von Taktik gekennzeichnet; dabei verzeichnet Stripfing ein Chancenplus.

8:1 – Sport-Club im Torrausch

Hätte jemand vor dem Match auf ein 8:1 gegen den (vormaligen) Tabellenzweiten gewettet, wäre das der Gewinn seines Lebens gewesen.

Fünftes Kriwak-Tor reicht nur für einen Punkt

Vor mehr als 1700 Fans kann der Wiener Sport-Club gegen die Admira Juniors am Freitag nicht die erhofften drei Punkte einfahren und bleibt vorerst im Tabellenmittelfeld.

Trotz tollem Comebacks
Sport-Club verliert in Bruck

Der Sport-Club verliert die Auswärtspartie in Bruck am Freitagabend mit 2:4. Trotz 0:2-Pausenrückstands stand der Sport-Club kurz davor das Spiel komplett zu drehen, gegen drei Treffer durch Torjäger Matus Paukner war man letztlich aber machtlos.

Sportclub schickt TWL Elektra mit 4:0 nach Hause
Rene Kriwak trifft im Doppelpack

Das Spiel war keine 4 Minuten alt, da fiel die Vorentscheidung: Delilc erhielt die rote Karte und schwächte das TWL entscheidend.

WSC entführt Punkt aus Leobendorf

Zum Abschluss der 2. Runde trennt sich der Wiener Sport-Club auswärts vom SV Leobendorf 1:1.

RLO-Einstand nach Maß WSC schlägt Marchfeld 1:0

Der Sportclub startet mit einem knappen Sieg in die neue Saison.

Wolfsberg war eine Nummer zu groß
Sportclub verliert die Cuppartie 0:3

Nichts zu holen gab es für die Dornbacher in der 1. Runde des ÖFB Cups.

7:0-Sieg gegen Stockerau
Freitag Härtetest gegen den GAK

In der Endphase der Vorbereitung kann der Wiener Sport-Club am Dienstagabend gegen den SV Stockerau einen souveränen 7:0-Sieg einfahren.

Nachwuchs-Leitung neu
Bunt im Kopf, Schwarz-Weiß im Herzen

Paul Brandstetter, Adi Solly und Stefan Windhager treten die Nachfolge von Michael Blaim als Nachwuchs-Leitung an. Gemeinsam will das motivierte Trio voll durchstarten.

Abschied vom Nachwuchs
Michael Blaim tritt zurück

Michael Blaim tritt als Leiter des Nachwuchsbetriebs des Wiener Sport-Clubs zurück. In Zukunft werden Adi Solly, Paul Brandstetter und Stefan Windhager als Triumvirat den Nachwuchsbetrieb leiten.

Die Chance nutzen –
Interview mit Nachwuchsspieler Nenad Jesic

Pflichtaufgabe erfüllt
Sportclub wieder Spitzenreiter

Cup-Aus nach ansprechender Leistung
Regenschlacht gegen die Austria endet 1:3

Erste Niederlage für den WSC
Schwache zweite Hälfte sorgt für ersten Punkteverlust

Sport-Club entzaubert die „Wundertüte“
Effizient und abgebrüht beim 2:0 in Stripfing

Nachwuchsstars aufgepasst
Sichtungstraining beim Wiener Sport-Club

Gegen starkes Traiskirchen
Nur ein Punkt ein Regenschlacht

Vier gewinnt – Siegesserie hält an
Wiener Sport-Club bleibt nach zäher Partie ungeschlagen

Sport-Club zwingt auch FC Marchfeld in die Knie
Hochverdienter 2:1 Sieg gegen den Vorjahresmeister

Siegreich bei Wiener Viktoria
Dornbacher gewinnen auch zweites Ligaspiel klar

Aufstieg in Runde 2
Fulminanter WSC schlägt St. Jakob 5:0

Sportclub überrascht in der Südstadt
Glattes 3:0 beim Erstligisten Admira Wacker

Jetzt anmelden fürs
WSC-Fussball-Juniorencamp

Transfernews: Vertragsverlängerungen
und zwei Vorjahresmeister

Corona-Virus: Spielbetrieb ausgesetzt

Nullnummer beim Auftakt in Wiener Neustadt
Sieg in erster Hälfte liegen gelassen

Test für den Ernstfall
Starker Auftritt gegen Lafnitz

Remis im Test gegen Stadl-Paura

Den Sieg knapp verpasst:
Zweiter Platz für WSC beim 42. WFV-Hallenturnier

2:2 gegen Mauerwerk
Kein Loch im Abwehrriegel gefunden

Erste Punkteteilung im Herbst
Kostner hielt den einen Punkt fest

Sport-Club drängt im Finish vergeblich auf den Ausgleich
0:2 Niederlage beim Herbstmeister

Schwarze Heimserie gegen Rapid II prolongiert
0:4 durch zwei Doppelschläge

Keine Punkte in Meidling
Dimov fehlt im Herbstfinish

Last Minute Sieg gegen Neusiedl
Beljan bringt spätes Happy End

Sport-Club siegt, ohne zu glänzen
Küssler-Doppelpack beim 3:1 in Traiskirchen

Vierter Sieg in Serie, erstes Shutout der Saison
Sport-Club besiegt Admira Juniors glatt mit 3:0

Küssler dreht Partie nach zwei Toren Rückstand
Sport-Club setzt Erfolgslauf fort

Mit Kampf und Willen zum Erfolg
Sport-Club biegt Stripfing im Finish mit 2:1

Sport-Club zelebriert Fussball vom Feinsten
Die Dornbacher deklassieren Leobendorf 6:1

Schwarzer Tag in Favoriten
Starke Schlussphase zu wenig

Zurück in der Erfolgsspur
Ungefährdeter 3:1-Heimsieg gegen Bruck

In Unterzahl ohne Chance
Sport-Club verliert in Ebreichsdorf 1:3

Sport-Club entzaubert die „Wundertüte“ Wiener Neustadt
4:1 nach einer starken 2. Hälfte

Erfolgreicher Start in die neue Saison
Problemloser 3:1 Sieg gegen Mauerwerk

2:6 gegen den FC Dornbirn
Endstation in erster Runde des ÖFB Cup

Celtic müht sich zu 2:1 Erfolg
Gelungener Saisonstart gegen Schottlands Nummer Eins

Last-Minute Ausgleich am Rax-Platz
Silberbauer-Doppelpack beim 2:2 gegen Team Wiener Linien

Unglückliche Heimniederlage trotz Chancenplus

U18 vor dem Herzschlagfinale um die Meisterschaft

Schwechat bleibt Angstgegner
Mit Müh und Not zu einem Punkt

Starke Nachwuchsvorstellung gegen Donau

Sport-Club als Riesentöter, 3. Teil
2:0 gegen abschlussschwache Mannsdorfer

Nachwuchsrunde gegen Stadlau

Auswärtssieg!
Sport-Club siegt bei den SKN Juniors

Magere Nachwuchs-Ausbeute bei Team Wiener Linien

Gerechtes Heimremis gegen Parndorf

Ein Nachmittag zum Vergessen
Der Sport-Club geht in der Südstadt 0:4 unter

6. WSC Nachwuchscamp
Sei dabei und sicher Dir Deinen Platz!

WSC-Nachwuchs: So lief’s am Kink-Platz

Glatter 4:1 Heimsieg gegen Stadlau
45 Minuten Offensivspektakel

Teilerfolge am Nachwuchs-Wochenende

Der Sport-Club bezwingt Mauerwerk
Clever gespielt, 2:1 gewonnen

Nachwuchs-Runde in Moll bei Red Star & FAC

Kein Ertrag für viel Aufwand
WSC kassiert Heimniederlage gegen Mattersburger Amateure

4 Spiele, 4 Siege
Erfolgreiche Liga-Runde beim Nachwuchs

Späte Genugtuung in Leobendorf
Sport-Club gleicht mit spätem Treffer aus

Nachwuchs startet mit Rumpfrunde ins neue Jahr

Nichts für schwache Nerven
Turbulente Schlussphase beim 3:3 gegen Traiskirchen

Auswärtssieg zum Frühjahrsauftakt
WSC macht sich‘s in Neusiedl dabei unnötig schwer

Mentales Training im Fußball
Ein Vortrag für Nachwuchs-Spieler, Eltern & Trainer

Team Wiener Linien als Endstation beim WFV-Hallenturnier

Goalies für U13 bis U16 gesucht!

Sieg bei Union Mauer – U18 fixiert den Herbstmeistertitel

Gelungener Jahresabschluss gegen Bruck
Drei Punkte beim Mirza-Jubiläum

Fünf Siege in sechs Partien
Der Nachwuchs schlägt zurück

Verdienter Heimsieg vor Rekordkulisse
1:0 gegen Wiener Linien dank Josic-Elfer

Nachwuchs am Wochenende unter seinen Möglichkeiten

Sport-Club verliert 2:4 in Regenschlacht
Defensive drastisch dezimiert

Die U18 hält die Dornbacher Nachwuchsfahne in Stadlau hoch

Glatter 3:0 Erfolg gegen Schwechat
Plank schnürt den Doppelpack

Nachwuchs-Schnuppertraining am 9.11.

Nur Teilerfolge gegen den starken Nachwuchs des Team Wr. Linien

Ausgleich in Unterzahl
Hart erkämpfter Punkt in Mannsdorf

Derby-Fieber beim Nachwuchs
Blau-Gelb trifft auf Schwarz-Weiß

Mönchengladbach geigt bei Juveläum
Sport-Club unterliegt dem deutschen Bundesligadritten 0:6

Nullnummer gegen die SKN Juniors
Der WSC kann den Gäste-Abwehrriegel nicht knacken

Fünf Siege für den Nachwuchs
Gute Bilanz am Nachwuchs-Wochenende

Parndorf war leider keinen Ausflug wert
WSC verliert das Spiel und Dimov fürs nächste Match

Nachwuchsrunde in Moll

1B erkämpft sich Punkt gegen Leader 1980 Wien

Hart erkämpfter Heimsieg gegen die Admira Juniors
Küssler erzielt Goldtor

Durchwachsenes Wochenende für den Nachwuchs

Last-Minute KO der Fohlen bei Cro-Vienna Florio

Debakel in Ebreichsdorf
Sport-Club geht im Angriffswirbel unter

Acht Punkte für die Gesamtwertung
Gute Nachwuchs-Bilanz bei Mauerwerk

Spätes Tor in Unterzahl rettet Sieg in Stadlau

Fohlen feiern ersten Saisonsieg
Barac mit Hattrick beim 3:0 gegen Union 12

Saisonstart beim Nachwuchs
Anpfiff auch in der WFV-Liga

Fohlen sichern sich einen Punkt bei der favorisierten Schwechater 1B

Mauerwerk unterstreicht die Titelambition
WSC verliert klar

Fehlstart für die Fohlen
Schönbrunn entführt drei Punkte beim Saisonauftakt

Lupenreine Auswärtsbilanz fortgesetzt
Ungefährdeter 3:1 Sieg in Mattersburg

Sei dabei!
Beim Nachwuchs-Schnuppertraining am 14.9.

Schwarz-Weiss bleibt in der Erfolgsspur
3:1 Heimsieg gegen Leobendorf

1:2 zum 2. Mal
2. Auswärtssieg in Traiskirchen

Clevere Neusiedler kontern den Sport-Club aus
Bittere 2:4 Heimniederlage

Saisonauftakt nach Mass!
2:1 Sieg in Bruck/Leitha

Fohlen holen klaren Auswärtssieg beim MAC

Führung, Rückstand und Ausgleich in Parndorf – Am Ende blieb es doch nur bei einem Punkt

2:4 nach offenem Schlagabtausch – FC Karabakh setzt in Dornbach Erfolgsserie fort

Licht und leider auch Schatten in der Nachwuchsrunde bei A XIII

Licht und leider auch Schatten in der Nachwuchsrunde bei A XIII

1B gegen Wienerfeld in Torlaune

1B gegen Wienerfeld in Torlaune

Deutliche Niederlage bei Rapid II – 0:3 nach Doppelschlag im Finish

So lief’s beim Nachwuchs gegen ASV 13 & Rapid

Hauptsache drei Punkte – 1B gewinnt bei Triester

Gerechtes Remis gegen Traiskirchen nach spannender 2. Halbzeit

WSC steht trotz 2-maliger Führung in Ebreichsdorf mit leeren Händen da

1B mit Sixpack gegen chancenlose Union 12

Drei Derbysiege bei den Jungen, starke Auftritte von U16 & U18 bei den Punkteteams

Klarer Fohlen Sieg bei Besiktas Wien

Frustrierende Niederlage gegen Mannsdorf

Ohne Fortüne in Bruck/Leitha. Gute Leistung bleibt unbelohnt

Verdienter Heimsieg gegen die St. Pölten Juniors – Pecirep erzielt 2. Frühjahrs-Doppelpack

Bei Simmering & Donau: so lief’s beim Nachwuchs

Fohlen mit Heim-Remis gegen Ober St. Veit

Gut gekämpft und doch verloren – unnötige Niederlage in Amstetten

Punktgewinn gegen die Jung-Veilchen

Ein Frühjahrsauftakt wie aus dem Bilderbuch – Glatter 3:0 Erfolg gegen den SC Neusiedl/ See

Fohlen-Rumpftruppe mit starkem Frühlingsauftakt beim Tabellenführer 1980 Wien

5. WSC Juniorcamp im Sommer 2018

WSC Nachwuchs zeigt starke Leistungen beim WFV Hallenturnier

Neu im Shop

Lieferbar

Kleid “Die 17”

149,00
Enthält 20% USt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
100 % Baumwolle mit klassischem WSC-Wappen.

Der Shop wird gerade überarbeitet und startet in wenigen Tagen.