Warenkorb

WSC entführt Punkt aus Leobendorf

August 11, 2021

Zum Abschluss der 2. Runde trennt sich der Wiener Sport-Club auswärts vom SV Leobendorf 1:1. Zur zwischenzeitlichen Führung der Dornbacher traf erneut Neuzugang Rene Kriwak, Martin Pajaczkowski stand erstmals nach seinem Kreuzbandriss wieder in der Startelf. Beide Mannschaften gehörten in der vergangenen Saison zu den drei Spitzenteams, entsprechend war das Franz Haas Stadion mit 850 Zuschauer*innen gut gefüllt.

Samstag, 07.08.2021, 18:00 / Regionalliga Ost, 2. Runde
SV Leobendorf – Wiener Sport-Club 1:1 (1:1)
Franz Haas Stadion, 850 Zuschauer*innen

Schiedsrichter: Claus Wisak
Assistenten: Thomas Kaplan, Michael Lidy

​Spielbericht

Beim Wiener Sport-Club startet Florian Prögelhof im Tor, links verteidigt Lucas Pfaffl, rechts Philipp Haas, in der Innenverteidigung laufen wieder Nenad Vasiljevic und Luka Gusic auf. Im Mittelfeld agiert Jakov Josic vor Philip Buzuk und Mirza Berkovic, auf den Außen beginnen links Miroslav Beljan und rechts Martin Pajaczkowski. Im Sturm startet Rene Kriwak, auf der Bank rückt Jürgen Csandl für Igor Klaric in den Kader.

Die Leobendorfer wollen vor eigenem Publikum die Niederlage am ersten Spieltag vergessen machen und setzen den Sport-Club von Beginn an immer wieder früh im Spielaufbau unter Druck. Die erste Möglichkeit aber hat Beljan nach einem Fehlpass in der Abwehr der Gastgeber, sein Schuss aus 25 Metern stellt noch kein Problem für Torwart Lukas Schwaiger dar. Nach acht Minuten hat dann Marco Miesenböck die erste Leobendorfer Chance, nachdem er sich auf der rechten Seite durchsetzt, wehrt Prögelhof zur Ecke ab. Zwei Minuten später der WSC dann im Glück: Der ehemalige Bundesligaspieler Miroslav Milosevic knallt einen Freistoß aus gut 20 Metern halblinker Position an den Pfosten. In dieser Phase werden die Leobendorfer mutiger, greifen den Sport-Club schon in der eigenen Hälfte an und provozieren Fehlpässe. In der 24. Minute erneut Milosevic mit einer Chance, freistehend am Elfmeterpunkt kann er den Ball nach Hereingabe aber nicht kontrollieren, danach befördert Oliver Pranjic den Ball übers Tor.

Kriwak mit der Führung

Nach einer Trinkpause Mitte der ersten Halbzeit wechseln Pajaczkowski und Beljan die Seiten. In der 32. Minute gibt Pajaczkowski von links den Ball auf den zentral spielenden Josic, der verlagert nach rechts in den freien Raum zu Beljan. Seine Flanke von der Grundlinie köpft Kriwak zum umjubelten 1:0-Führungstreffer ein. Die Leobendorfer zeigen sich vom Gegentreffer geschockt und brauchen einige Minuten, um wieder ins Spiel zu kommen. In der 39. Minute bedient Pranjic Dino Rusovic auf der linken Seite, dessen Pass in die Mitte kann Marco Hofer allerdings nicht verwerten. Eine Minute später schafft er es dann aber doch, nach Pass von Kevin Aue über die linke Seite schiebt er den Ball zum Frust der mitgereisten WSC-Fans ein.

Sport-Club kommt besser aus der Halbzeit

Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Aufreger: Pajaczkowski mit einem langen Pass auf Kriwak, der ist fast durch, wird aber vom Verteidiger zu Fall gebracht. Da dieser wohl noch den Ball traf, lässt der Schiedsrichter weiterspielen. Kurz darauf Beljan mit einem Freistoß von der rechten Seite, Gusic kommt im Strafraum an den Ball, schießt den Ball aber über das Tor. Nach einer knappen Stunde bringt Trainer Weinstabl Philip Dimov und Ivan Andrejevic für Buzuk und Beljan. Nach einem Foul an Pajaczkowski tritt Josic aus 25 Metern zentraler Position zu einem Freistoß an, trifft dabei aber nur Floian Heindl am Kopf, der muss daraufhin zunächst behandelt werden.

In der 72. Minute dann die erste gute Möglichkeit der zweiten Halbzeit für Leobendorf: Milosevic legt sich den Ball an Prögelhof vorbei, verzieht aber rechts neben das Tor. Gleich danach Freistoß für den Gastgeber, Prögelhof faustet den Ball zur Seite weg, die Hereingabe von Uros Krusic klärt Berkovic. In der 77. Minute tritt Andrejevic einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum herein, Gusic wird von Okan Celik am Arm gehalten, zum Unverständnis der Spieler und Fans hinter dem Tor entscheidet der Schiedsrichter aber auf Stürmerfoul. Zehn Minuten vor Ende kommt Corvin Aussenegg für Josic, auf beiden Seiten gibt es noch kleinere Chancen, so muss Prögelhof einen direkt aufs Tor gezogenen Corner von der Linie fausten, auf der anderen Seite haben Pajaczkowski, Andrejevic und Berkovic Schussmöglichkeiten, können den Leobendorfer Torhüter dabei aber nicht in Verlegenheit bringen.

Fazit

Leobendorf war der absehbar schwere Gegner, hatte an diesem Tag auch die klareren Torchancen und wird mit der gezeigten Leistung ein Kandidat für die vorderen Tabellenplätze bleiben. Der Sport-Club ließ sich immer wieder früh im eigenen Spielaufbau unter Druck setzen, mit der Rückkehr von Dimov und Csandl hat Trainer Robert Weinstabl hier in den nächsten Spielen aber wieder mehr Möglichkeiten. Am Freitag geht es dann am Sportclub-Platz gegen TWL Elektra weiter.

Details

Aufstellung Wiener Sport-Club:
Prögelhof; Haas, Gusic, Vasiljevic (Csandl), Pfaffl; Buzuk (Dimov), Berkovic; Beljan (Andrejevic), Josic (Aussenegg), Pajaczkowski; Kriwak.

Aufstellung Leobendorf:
Schwaiger; Heindl, Celik, Tokgöz, Rusovic (Koppensteiner); Aue, Viertl (Batoha), Milosevic; Pranjic, Miesenböck, Hofer(Krusic).

Torfolge

0:1 Rene Kriwak (32. Min.)
1:1 Marco Hofer (40. Min.)

Gelbe Karten Wiener Sport-Club

Luka Gusic (41. Min.)
Mirza Berkovic (49. Min)
Miroslav Beljan (50. Min.)
Lucas Pfaffl (73. Min.)
Philipp Haas (74. Min.)
Philip Dimov (83. Min.)

Gelbe Karten Leobendorf

Uros Krusic (82. Min.)

#HEANOISISOIS

Mehr zum Thema

Catenaccio, made in Draßburg
0:0 – ein Remis, das weh tut

Sportclub nimmt einen Punkt aus Stripfing mit

Das Topspiel der Runde ist im 1. Abschnitt stark von Taktik gekennzeichnet; dabei verzeichnet Stripfing ein Chancenplus.

8:1 – Sport-Club im Torrausch

Hätte jemand vor dem Match auf ein 8:1 gegen den (vormaligen) Tabellenzweiten gewettet, wäre das der Gewinn seines Lebens gewesen.

Fünftes Kriwak-Tor reicht nur für einen Punkt

Vor mehr als 1700 Fans kann der Wiener Sport-Club gegen die Admira Juniors am Freitag nicht die erhofften drei Punkte einfahren und bleibt vorerst im Tabellenmittelfeld.

Trotz tollem Comebacks
Sport-Club verliert in Bruck

Der Sport-Club verliert die Auswärtspartie in Bruck am Freitagabend mit 2:4. Trotz 0:2-Pausenrückstands stand der Sport-Club kurz davor das Spiel komplett zu drehen, gegen drei Treffer durch Torjäger Matus Paukner war man letztlich aber machtlos.

Sportclub schickt TWL Elektra mit 4:0 nach Hause
Rene Kriwak trifft im Doppelpack

Das Spiel war keine 4 Minuten alt, da fiel die Vorentscheidung: Delilc erhielt die rote Karte und schwächte das TWL entscheidend.

RLO-Einstand nach Maß WSC schlägt Marchfeld 1:0

Der Sportclub startet mit einem knappen Sieg in die neue Saison.

Wolfsberg war eine Nummer zu groß
Sportclub verliert die Cuppartie 0:3

Nichts zu holen gab es für die Dornbacher in der 1. Runde des ÖFB Cups.

7:0-Sieg gegen Stockerau
Freitag Härtetest gegen den GAK

In der Endphase der Vorbereitung kann der Wiener Sport-Club am Dienstagabend gegen den SV Stockerau einen souveränen 7:0-Sieg einfahren.

Pflichtaufgabe erfüllt
Sportclub wieder Spitzenreiter

Cup-Aus nach ansprechender Leistung
Regenschlacht gegen die Austria endet 1:3

Erste Niederlage für den WSC
Schwache zweite Hälfte sorgt für ersten Punkteverlust

Sport-Club entzaubert die „Wundertüte“
Effizient und abgebrüht beim 2:0 in Stripfing

Gegen starkes Traiskirchen
Nur ein Punkt ein Regenschlacht

Vier gewinnt – Siegesserie hält an
Wiener Sport-Club bleibt nach zäher Partie ungeschlagen

Sport-Club zwingt auch FC Marchfeld in die Knie
Hochverdienter 2:1 Sieg gegen den Vorjahresmeister

Siegreich bei Wiener Viktoria
Dornbacher gewinnen auch zweites Ligaspiel klar

Aufstieg in Runde 2
Fulminanter WSC schlägt St. Jakob 5:0

Sportclub überrascht in der Südstadt
Glattes 3:0 beim Erstligisten Admira Wacker

Nullnummer beim Auftakt in Wiener Neustadt
Sieg in erster Hälfte liegen gelassen

Test für den Ernstfall
Starker Auftritt gegen Lafnitz

Remis im Test gegen Stadl-Paura

Den Sieg knapp verpasst:
Zweiter Platz für WSC beim 42. WFV-Hallenturnier

2:2 gegen Mauerwerk
Kein Loch im Abwehrriegel gefunden

Erste Punkteteilung im Herbst
Kostner hielt den einen Punkt fest

Sport-Club drängt im Finish vergeblich auf den Ausgleich
0:2 Niederlage beim Herbstmeister

Schwarze Heimserie gegen Rapid II prolongiert
0:4 durch zwei Doppelschläge

Keine Punkte in Meidling
Dimov fehlt im Herbstfinish

Last Minute Sieg gegen Neusiedl
Beljan bringt spätes Happy End

Sport-Club siegt, ohne zu glänzen
Küssler-Doppelpack beim 3:1 in Traiskirchen

Vierter Sieg in Serie, erstes Shutout der Saison
Sport-Club besiegt Admira Juniors glatt mit 3:0

Küssler dreht Partie nach zwei Toren Rückstand
Sport-Club setzt Erfolgslauf fort

Mit Kampf und Willen zum Erfolg
Sport-Club biegt Stripfing im Finish mit 2:1

Sport-Club zelebriert Fussball vom Feinsten
Die Dornbacher deklassieren Leobendorf 6:1

Schwarzer Tag in Favoriten
Starke Schlussphase zu wenig

Zurück in der Erfolgsspur
Ungefährdeter 3:1-Heimsieg gegen Bruck

In Unterzahl ohne Chance
Sport-Club verliert in Ebreichsdorf 1:3

Sport-Club entzaubert die „Wundertüte“ Wiener Neustadt
4:1 nach einer starken 2. Hälfte

Erfolgreicher Start in die neue Saison
Problemloser 3:1 Sieg gegen Mauerwerk

2:6 gegen den FC Dornbirn
Endstation in erster Runde des ÖFB Cup

Celtic müht sich zu 2:1 Erfolg
Gelungener Saisonstart gegen Schottlands Nummer Eins

Last-Minute Ausgleich am Rax-Platz
Silberbauer-Doppelpack beim 2:2 gegen Team Wiener Linien

Unglückliche Heimniederlage trotz Chancenplus

Schwechat bleibt Angstgegner
Mit Müh und Not zu einem Punkt

Sport-Club als Riesentöter, 3. Teil
2:0 gegen abschlussschwache Mannsdorfer

Auswärtssieg!
Sport-Club siegt bei den SKN Juniors

Gerechtes Heimremis gegen Parndorf

Ein Nachmittag zum Vergessen
Der Sport-Club geht in der Südstadt 0:4 unter

Glatter 4:1 Heimsieg gegen Stadlau
45 Minuten Offensivspektakel

Der Sport-Club bezwingt Mauerwerk
Clever gespielt, 2:1 gewonnen

Kein Ertrag für viel Aufwand
WSC kassiert Heimniederlage gegen Mattersburger Amateure

Späte Genugtuung in Leobendorf
Sport-Club gleicht mit spätem Treffer aus

Nichts für schwache Nerven
Turbulente Schlussphase beim 3:3 gegen Traiskirchen

Auswärtssieg zum Frühjahrsauftakt
WSC macht sich‘s in Neusiedl dabei unnötig schwer

Team Wiener Linien als Endstation beim WFV-Hallenturnier

Gelungener Jahresabschluss gegen Bruck
Drei Punkte beim Mirza-Jubiläum

Verdienter Heimsieg vor Rekordkulisse
1:0 gegen Wiener Linien dank Josic-Elfer

Sport-Club verliert 2:4 in Regenschlacht
Defensive drastisch dezimiert

Glatter 3:0 Erfolg gegen Schwechat
Plank schnürt den Doppelpack

Ausgleich in Unterzahl
Hart erkämpfter Punkt in Mannsdorf

Mönchengladbach geigt bei Juveläum
Sport-Club unterliegt dem deutschen Bundesligadritten 0:6

Nullnummer gegen die SKN Juniors
Der WSC kann den Gäste-Abwehrriegel nicht knacken

Parndorf war leider keinen Ausflug wert
WSC verliert das Spiel und Dimov fürs nächste Match

1B erkämpft sich Punkt gegen Leader 1980 Wien

Hart erkämpfter Heimsieg gegen die Admira Juniors
Küssler erzielt Goldtor

Last-Minute KO der Fohlen bei Cro-Vienna Florio

Debakel in Ebreichsdorf
Sport-Club geht im Angriffswirbel unter

Spätes Tor in Unterzahl rettet Sieg in Stadlau

Fohlen feiern ersten Saisonsieg
Barac mit Hattrick beim 3:0 gegen Union 12

Saisonstart beim Nachwuchs
Anpfiff auch in der WFV-Liga

Fohlen sichern sich einen Punkt bei der favorisierten Schwechater 1B

Mauerwerk unterstreicht die Titelambition
WSC verliert klar

Fehlstart für die Fohlen
Schönbrunn entführt drei Punkte beim Saisonauftakt

Lupenreine Auswärtsbilanz fortgesetzt
Ungefährdeter 3:1 Sieg in Mattersburg

Schwarz-Weiss bleibt in der Erfolgsspur
3:1 Heimsieg gegen Leobendorf

1:2 zum 2. Mal
2. Auswärtssieg in Traiskirchen

Clevere Neusiedler kontern den Sport-Club aus
Bittere 2:4 Heimniederlage

Saisonauftakt nach Mass!
2:1 Sieg in Bruck/Leitha

Fohlen holen klaren Auswärtssieg beim MAC

Gutes Nachwuchs-Wochenende gegen Schwechat

Führung, Rückstand und Ausgleich in Parndorf – Am Ende blieb es doch nur bei einem Punkt

2:4 nach offenem Schlagabtausch – FC Karabakh setzt in Dornbach Erfolgsserie fort

Licht und leider auch Schatten in der Nachwuchsrunde bei A XIII

Licht und leider auch Schatten in der Nachwuchsrunde bei A XIII

1B gegen Wienerfeld in Torlaune

1B gegen Wienerfeld in Torlaune

Deutliche Niederlage bei Rapid II – 0:3 nach Doppelschlag im Finish

So lief’s beim Nachwuchs gegen ASV 13 & Rapid

Hauptsache drei Punkte – 1B gewinnt bei Triester

Gerechtes Remis gegen Traiskirchen nach spannender 2. Halbzeit

WSC steht trotz 2-maliger Führung in Ebreichsdorf mit leeren Händen da

1B mit Sixpack gegen chancenlose Union 12

Drei Derbysiege bei den Jungen, starke Auftritte von U16 & U18 bei den Punkteteams

Klarer Fohlen Sieg bei Besiktas Wien

Frustrierende Niederlage gegen Mannsdorf

Ohne Fortüne in Bruck/Leitha. Gute Leistung bleibt unbelohnt

Verdienter Heimsieg gegen die St. Pölten Juniors – Pecirep erzielt 2. Frühjahrs-Doppelpack

Bei Simmering & Donau: so lief’s beim Nachwuchs

Fohlen mit Heim-Remis gegen Ober St. Veit

Gut gekämpft und doch verloren – unnötige Niederlage in Amstetten

Punktgewinn gegen die Jung-Veilchen

Ein Frühjahrsauftakt wie aus dem Bilderbuch – Glatter 3:0 Erfolg gegen den SC Neusiedl/ See

Fohlen-Rumpftruppe mit starkem Frühlingsauftakt beim Tabellenführer 1980 Wien

Neu im Shop

Lieferbar

Kleid “Die 17”

149,00
Enthält 20% USt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
100 % Baumwolle mit klassischem WSC-Wappen.

Der Shop wird gerade überarbeitet und startet in wenigen Tagen.