Warenkorb

Nachwuchs am Wochenende unter seinen Möglichkeiten

November 4, 2018
Einmal mehr ist es die U18, die bei Donau die schwarz-weiße Ehre verteidigt – und auch die Tabellenführung. Bei den Nicht-Punkteteams schafft die U12 eine Überraschung bei der Austria und ringt den Favoritnern ein Remis ab.

Nachwuchs im Fokus

Team Datum Zeit Paarung Resultat Spielort Links
U18 Mi., 31.10. 19:30 Donau : WSC 1:4 (0:1) Donau wfv.at
U16 Fr., 02.11. 18:00 Donau : WSC 2:1 (0:1) Donau wfv.at
U15 Sa., 03.11. 18:45 Donau : WSC 6:3 (3:2) Donau wfv.at
U14 Sa., 03.11. 17:15 Donau : WSC 2:1 (0:1) Donau wfv.at
U12 Sa., 03.11. 13:00 FK Austria : WSC 3:3 (1:1) WFV-11 Haidestrasse wfv.at

U18 – JG 2001/02

Mi., 31.10. – 19:30 | | U18
Donau : WSC | 1:4 (0:1)
Donau

Mit einem souveränen Auftritt verteidigt die U18 ihre Tabellenführung bei Donau. Gegen den Tabellen-Vorletzten benötigt es zunächst zwar ein bisschen Anlauf, die Führung zur Pause ist mit einem Petruljevic-Tor (34.) nur knapp. Treffer zu Beginn der zweiten Halbzeit sind aber eine frühe Vorentscheidung. Zuerst trifft Radivojevic (47.), danach Jovanovic (56.). Donau kann zwar 10 Minuten später verkürzen, das 1:4 durch Petonjic (66.) klärt dann aber die Fronten endgültig. Gratulation zu drei Punkten.
Tore:
0:1 Aleksandar Petruljevic (34.)
0:2 Nemanja Radivojevic (47.)
0:3 Radomir Jovanovic (56.)
1:3 Almir Petonjic (66.)
1:4 Radomir Jovanovic (82.)

U16 – JG 2003

Fr., 02.11. – 18:00 | | U16
Donau : WSC | 2:1 (0:1)
Donau

Die U16 zeigt sich gegenüber der Vorwochen stark verbessert und liefert dem Tabellen-Vierten einen beherzten Kampf. Nach der Führung durch Gündogdu (37.) schaut es in Halbzeit 2 lange so aus, als könnten die Dornbacher eine Überraschung liefern. Doch Fortuna ist den 2003ern heuer leider wirklich nicht hold. Ein Doppelschlag in der 72. und 78. lässt die Soura-Elf einmal mehr mit leeren Händen da stehen. Es läuft leider einfach nicht – schade!
Tore:
0:1 Mehmet Gündogdu (37.)
1:1 Damir Dzinic (72.)
2:1 Emirkan Özdogan (78.)

U15– JG 2004

Sa., 03.11. – 18:45 | | U15
Donau : WSC | 6:3 (3:2)
Donau

Die U15 verschenkt ein positives Erlebnis in Halbzeit 2. Da gelingen den Gastgebern gleich drei Treffern in kurzer Zeit. Tore in der 25., 30. und 32. kann der WSC zwar mit einem Czech (34.)-Goal und einem Marinkovic-Treffer (37.) beantworten. In Halbzeit 2 aber beenden weitere Konzentrationsfehler den heute durchaus möglichen Punktgewinn. Ein Elfer in der 57. bringt Donau auf die Siegerstraße. Die Niederlage wird durch weitere Gegentreffer in der 66. und 72. einigermaßen empfindlich. Marinkovic betreibt mit dem 6:3 noch Ergebniskosmetik.
Tore:
1:0 Samson Belachew (25.)
2:0 Kristijan Stanislav (30.)
3:0 Emmanuel Ojukwu (32.)
3:1 Linus Czech (34.)
3:2 Valentino Marinkovic (37.)
4:2 Berat Günes (Strafst., 57.)
5:2 Kristijan Stanislav (66.)
6:2 Oliwier Maszewski (72.)
6:3 Valentino Marinkovic (79.)

U14 – JG 2005

Sa., 03.11. – 17:15 | | U14
Donau : WSC | 2:1 (0:1)
Donau

Die U14 kann ihre Führung durch Montazeri (35.) in der zweiten Halbzeit leider nicht verteidigen. Donau schafft mit einem Doppelpack und er 45. und 53. die Wende. Der WSC versucht alles, wirft alles nach vorn – allein: es nützt nichts, der Ausgleich kann nicht erzwungen werden. Es bleibt bei der Pleite bei Donau – da wär mehr drin gewesen. Schade )-:
Tore:
0:1 Mohammad Montazeri (35.)
1:1 Max Alekhue (45.)
2:1 Max Alekhue (53.)

U12 – JG 2007

Sa., 03.11. – 13:00 | | U12
FK Austria : WSC | 3:3 (1:1)
WFV-11 Haidestrasse

Die U12 beginnt das Match denkbar schlecht, die Veilchen dürfen mit einem frühen 1:0 (3.) ins Match starten. Danach aber drehen die Dornbacher auf. Kaprczak gleicht in der 20. Minute zum Pausenstand aus. Halbzeit 2 ist noch nicht alt, da gehen die Dornbacher in Führung. Nawabi beweist einmal mehr seine Torjäger-Qualitäten und erzielt das 1:2 (32.). Mit dem 1:3 sorgt wieder Nawabi dann für eine greifbar nahe Überraschung (54.). Die Austria wirft jetzt aber alles nach vor, setzt den WSC mit dem 2:3 (58.) kurz vor Schluss. Das 3:3 in der Nachspielzeit ist dann leider bitter – dennoch darf man mit einem Punkt bei der Austria dann auch nicht ganz unzufrieden sein.
Tore:
1:0 David Isailovic (3.)
1:1 Dominik Kacprzak (20.)
1:2 Omid Nawabi (32.)
1:3 Omid Nawabi (54.)
2:3 Konstantin Aleksa (58.)
3:3 Gabriel Aurohom (60+2.)

Mehr zum Thema

Unglückliche Niederlage gegen Stripfing

Im letzten Ligaspiel des Jahres bleibt der Sport-Club ohne Punkte

Jahresausklang gegen den Herbstmeister

Ins letzte Match des Jahres 2022 geht der WSC als Außenseiter, hier der Vorbericht

Ich bekomme heute noch Gänsehaut…

Interview mit Trainer Robert Weinstabl über die Herbstsaison

Erstes Heim-Remis der Herbstrunde

Gegen den Aufsteiger reißt im letzten Heimspiel der Hinrunde die Serie

Zum Abschluss gegen Scheiblingkirchen

Im letzten Spiel der Hinrunde will der Sport-Club seine makellose Heimbilanz ausbauen

Nur ein Punkt beim Torregen am Neusiedler See

Am Ende der englischen Woche gastierten die Dornbacher und hofften auf einen dritten Sieg in Serie.

Nach Cup-Sensation: Höchster Sieg der Herbstrunde

Auf heimischem Grund bleibt man ohne Punktverlust

ÖFB-Cupmatch: Was es zu beachten gilt…

Um allen Zuschauer*innen das bestmögliche Fußballerlebnis zu bieten, finden sich hier alle Infos rund um den Spieltag.

Cup-Generalprobe ist misslungen

Der ASV Draßburg ist alles andere als ein Lieblingsgegner der Dornbacher. Gab es in den letzten 3 Jahren nur Unentschieden, kam es zuletzt noch dicker: Im Ligacup setzte es ein herbes 2:5, und jetzt, in der Meisterschaft, ein 0:1.

Bitteres 1:1 beim Schlusslicht

Vor toller Kulisse kam der Sport-Club am Freitagabend beim Aufsteiger aus Krems nicht über ein Unentschieden hinaus

2:0 im Verfolgerduell gegen Mauerwerk

Es wurde das erwartet enge Spiel gegen einen starken, in der 2. Hälfte auch (über)harten Gegner.

FC Mauerwerk kommt mit breiter Brust

In der 10. Runde empfängt der Sport-Club in einer rein wienerischen Auseinandersetzung den FC Mauerwerk.

Zwei Niederlagen zum Abschluss der Vorbereitung

Zum Ende der Sommervorbereitung verlor man gegen Zweitligisten

Klarer Sieg gegen Stadl-Paura

Das Testspiel gegen ATSV Stadl-Paura konnte der Sport-Club am Freitagabend klar gewinnen

Willkommen an Bord D.D.M. Montagetechnik GmbH!

Herzlich Willkommen bei unserem Verein! Zur neuen Saison dürfen wir noch einen weiteren neuen Sponsor beim Wiener Sport-Club begrüßen. Die D.D.M. Montagetechnik GmbH vertreten durch ihren Gründer und Geschäftsführer Herrn Milenko Djukanovic wird uns die kommenden 3 Jahre als Partner unterstützen. Das Unternehmen ist Spezialist für Wärme- und Kälteschutz, Schallschutz und Branddämmung im Industrie-, sowie Haustechnikbereich.

4:0 gegen Admira –
Änderung für Freitag

Gegen Bundesligaabsteiger Admira gewann der Sport-Club auch sein zweites Vorbereitungsspiel

Sport-Club eröffnet in Stripfing

Zu Wochenbeginn wurde der Spielplan zur Regionalliga Ost-Saison 2022/23 veröffentlicht

Im ÖFB-Cup nach Kärnten

In der ersten Runde des ÖFB-Cups trifft der Wiener Sport-Club auswärts auf den SAK Klagenfurt

1b feiert Meisterschaft und Aufstieg

Die Reserve konnte durch einen 3:2-Sieg am letzten Spieltag den Aufstieg in die 2. Landesliga fixieren

Don’t miss the first Dornbach Youth Cup

Am Samstag, den 25. Juni 2022, um 10:00 wird der Dornbach Youth Cup mit nationalen und internationalen U10-Mannschaften zum ersten Mal angepfiffen. Neben spannenden fußballerischen Duellen in unserem geschichtsträchtigen Stadion erwartet euch unsere Gastro mit zahlreichen Köstlichkeiten und Erfrischungen vom Bratwürstel über Kotelett-, Leberkäse- und Schnitzelsemmel bis hin zum kühlen Ottakringer Original vom Fass, erfrischenden Spritzern sowie verschiedenen Limonaden. Wir freuen uns darauf, mit euch gemeinsam ein unvergessliches Turniererlebnis für alle zu schaffen und eine neue Tradition in Dornbach zu starten.

Vorbereitung beginnt am 22. Juni

Die Kampfmannschaft startet kommenden Mittwoch in die Vorbereitung, nur drei Tage später steht schon das erste Testmatch auf dem Plan.

Willkommen an Bord!
Anwaltskanzlei Stefan Prochaska ist neuer Sponsor

Mit der neuen Saison 2022/23 dürfen wir einen neuen Sponsor beim Wiener Sport-Club begrüßen. Die Anwaltskanzlei Stefan Prochaska vertreten durch ihren Gründer und Fußballfan Herrn Stefan Prochaska wird uns die kommenden 3 Jahre als Trikotsponsor und Partner unterstützen.

Rajkovic kommt von TWL Elektra

Nächster Zugang für die Saison 2022/23: Mit David Rajkovic kommt ein Defensivspezialist vom Stadtkonkurrenten.

Am LAC-Platz um den Titel

Drei Spieltag vor Saisonende hält die 1b mit einem Punkt Vorsprung die Tabellenführung in der Oberliga, am Sonntag kommt es nun zum vorentscheidenden Aufeinandertreffen bei den Adlern von Besiktas. Auch wenn dieses Spiel noch keine endgültige Entscheidung bringen wird – dem Sieger dürfte die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein.

RLO-Urgestein Milosevic ist Dornbacher

Zur neuen Saison wechselt mit Miroslav Milosevic ein Routinier der RLO an die Alszeile. Der 36-Jährige lief für die Vienna, Parndorf, Horn, Ritzing und Leobendorf in 197 RLO-Spielen auf und traf dabei 74 Mal. Dazu kommen mehr als 100 Einsätze in der 2. Liga mit über 30 Toren, sowie 19 Spiele für Wacker Innsbruck in der Bundesliga.

Sechs Spieler verabschiedet

Im Zuge des Cupfinals gegen Stripfing verabschiedete der Wiener Sport-Club sechs Spieler:

Im Finish alles riskiert und verloren

Stripfing legt wie aus der Pistole geschossen los und geht schon in der 2. Minute durch Eler in Führung. Auch in der Folge dominieren die Gäste das Spiel, und es dauert ca. bis zur 25. Minute, ehe die Dornbacher die Partie ausgeglichen halten. Bei den Torchancen hat der Tabellenzweite jedoch weiterhin deutlich ein Plus. Im 2. Abschnitt spielt der Sport-Club offensiver, Stripfing hingegen wirkt nervös, v.a. im Angriff läuft kaum etwas. Trainer Weinstabl bringt Vucenovic und Küssler, um die Offensive zu stärken und mehr Chancen zu kreieren. Eine umstrittene Szene (Rote Karte für Prögelhof und Elfmeter, der von Zubak verwandelt wird) in Minute 83 schwächt die Hernalser doppelt. Zwei Treffer in der Nachspielzeit lassen die Niederlage recht empfindlich ausschauen.

Am Raxplatz sollen drei Punkte her

Bei TWL Elektra will der Sport-Club am Freitagabend die Niederlage gegen Leobendorf vergessen machen und gegen einen Konkurrenten im oberen Tabellendrittel gewinnen. Dabei werden zwei wichtige Spieler zurückerwartet.

5:4-Testspielsieg in Ebreichsdorf

Nachdem das Meisterschaftsmatch der Kampfmannschaft aufgrund von einigen Coronafällen beim Gastgeber, dem FC Marchfeld Donauauen, ausfallen musste, wurde schnell für Ersatz gesorgt. Mit dem ASK Ebreichsdorf wurde schnell ein Testspielgegner gefunden.

WSC erreicht Ligacup-Halbfinale

Einen großen Kampf bekamen die gut 230 Zuschauer*innen am Freitagabend im letzten Spiel des Jahres zu sehen.

Statement der Sektion

Liebe Dörbi-Besucher*innen, erstmal vielen Dank für euer Kommen und Entschuldigung, dass die Sportclubplatz-Erfahrung für einige von euch sichtlich getrübt wurde.

Trotz tollem Comebacks
Sport-Club verliert in Bruck

Der Sport-Club verliert die Auswärtspartie in Bruck am Freitagabend mit 2:4. Trotz 0:2-Pausenrückstands stand der Sport-Club kurz davor das Spiel komplett zu drehen, gegen drei Treffer durch Torjäger Matus Paukner war man letztlich aber machtlos.

Torgefährliche Brucker zuletzt mit zwei Niederlagen
Sport-Club will sich oben festsetzen

Wenn der Sport-Club Freitagabend in Bruck zur 4. Runde antritt, dürfen die Fans sich einiges erwarten – vor allem Tore.

Nachwuchs-Leitung neu
Bunt im Kopf, Schwarz-Weiß im Herzen

Paul Brandstetter, Adi Solly und Stefan Windhager treten die Nachfolge von Michael Blaim als Nachwuchs-Leitung an. Gemeinsam will das motivierte Trio voll durchstarten.

Abschied vom Nachwuchs
Michael Blaim tritt zurück

Michael Blaim tritt als Leiter des Nachwuchsbetriebs des Wiener Sport-Clubs zurück. In Zukunft werden Adi Solly, Paul Brandstetter und Stefan Windhager als Triumvirat den Nachwuchsbetrieb leiten.

Die Chance nutzen –
Interview mit Nachwuchsspieler Nenad Jesic

WSC-Stadion-Revitalisierung
Aktueller Status

Nachwuchsstars aufgepasst
Sichtungstraining beim Wiener Sport-Club

Jetzt anmelden fürs
WSC-Fussball-Juniorencamp

Transfernews: Vertragsverlängerungen
und zwei Vorjahresmeister

Corona-Virus: Spielbetrieb ausgesetzt

U18 vor dem Herzschlagfinale um die Meisterschaft

Starke Nachwuchsvorstellung gegen Donau

Nachwuchsrunde gegen Stadlau

Magere Nachwuchs-Ausbeute bei Team Wiener Linien

6. WSC Nachwuchscamp
Sei dabei und sicher Dir Deinen Platz!

WSC-Nachwuchs: So lief’s am Kink-Platz

Teilerfolge am Nachwuchs-Wochenende

Nachwuchs-Runde in Moll bei Red Star & FAC

4 Spiele, 4 Siege
Erfolgreiche Liga-Runde beim Nachwuchs

Nachwuchs startet mit Rumpfrunde ins neue Jahr

Mentales Training im Fußball
Ein Vortrag für Nachwuchs-Spieler, Eltern & Trainer

Goalies für U13 bis U16 gesucht!

Sieg bei Union Mauer – U18 fixiert den Herbstmeistertitel

Fünf Siege in sechs Partien
Der Nachwuchs schlägt zurück

Die U18 hält die Dornbacher Nachwuchsfahne in Stadlau hoch

Nachwuchs-Schnuppertraining am 9.11.

Nur Teilerfolge gegen den starken Nachwuchs des Team Wr. Linien

Derby-Fieber beim Nachwuchs
Blau-Gelb trifft auf Schwarz-Weiß

Fünf Siege für den Nachwuchs
Gute Bilanz am Nachwuchs-Wochenende

Nachwuchsrunde in Moll

Durchwachsenes Wochenende für den Nachwuchs

Acht Punkte für die Gesamtwertung
Gute Nachwuchs-Bilanz bei Mauerwerk

Saisonstart beim Nachwuchs
Anpfiff auch in der WFV-Liga

Sei dabei!
Beim Nachwuchs-Schnuppertraining am 14.9.

Gutes Nachwuchs-Wochenende gegen Schwechat

Licht und leider auch Schatten in der Nachwuchsrunde bei A XIII

Licht und leider auch Schatten in der Nachwuchsrunde bei A XIII

So lief’s beim Nachwuchs gegen ASV 13 & Rapid

Drei Derbysiege bei den Jungen, starke Auftritte von U16 & U18 bei den Punkteteams

Bei Simmering & Donau: so lief’s beim Nachwuchs

5. WSC Juniorcamp im Sommer 2018

WSC Nachwuchs zeigt starke Leistungen beim WFV Hallenturnier

Neu im Shop

Lieferbar

Kapperl “Stadion”

20,00
Enthält 20% USt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 10 Werktage
Lieferbar

Beanie “Logo”

22,00
Enthält 20% USt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 10 Werktage
Lieferbar

Pickerl

2,00
Enthält 20% USt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 10 Werktage
Lieferbar

Leiberl Logo Unisex

20,00
Enthält 20% USt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben