Warenkorb

Schwarz-Weiss bleibt in der Erfolgsspur
3:1 Heimsieg gegen Leobendorf

August 24, 2018
Der Sport-Club geht gegen die ambitionierten Gäste schon in der 8. Minute durch Hirschhofer in Führung. Das Spiel ist danach ausgeglichen, die Gäste haben sicherlich mehr Ballbesitz, ohne allzu gefährlich zu werden. Anders die Dornbacher: Dimov zieht ab, und sein Weitschuss passt zur 2:0 Pausenführung. Leobendorf hält auch in der 2. Hälfte dagegen und kommt durch Mario Konrad auf 1:2 heran (70. Minute). In der Nachspielzeit gelingt Miroslav Beljan mit einem schönen Freistoß die endgültige Entscheidung.
Freitag, 24.08.2018 – 19.30 Uhr | 4. Runde RLO
Wiener Sportclub: SV HAAS Leobendorf | 3:1
(2:0)
Sportclub-Platz, ca. 1170 Zuschauer_innen

Schiedsrichter: Claus Wisak
Assistenten: Dursun Tosun, Bojan Jovis

SPIELBERICHT

Durch die Sperre von Csandl muss Trainer Schweitzer seine Defensive erneut umstellen: Szerencsi und Hayden bilden die Innenverteidigung, Salvatore und Maurer agieren wie gewohnt an den Seiten. Im defensiven Mittelfeld sind Kapitän Dimov und Berkovic aufgeboten. Küssler sitzt diesmal vorerst auf der Bank, dafür kehrt Plank am linken Flügel in die Startformation zurück. Auf der rechten Flanke ist Silberbauer zu finden, zentral wie immer Josic und Hirschhofer als Sturmspitze.
Beste Stimmung am Sport-Club-Platz: Obwohl ca. eine Stunde vor Spielbeginn ein Wolkenbruch niedergegangen ist, kommen knapp 1200 ZuschauerInnen, viele davon aus Leobendorf. Von Beginn an entwickelt sich bei Dauerregen in wechselnder Intensität ein munteres Spiel, in dem sich der Aufsteiger alles andere als versteckt. Die ersten Ausrufezeichen setzen die Dornbacher, und zwar zweimal über Silberbauer. Nach einem Freistoß bringen die Gäste den Ball nicht weg, Plank passt in die Mitte, die Leobendorfer stehen sich selber im Weg; Hirschhofer nützt die Konfusion und erzielt, stark bedrängt, die 1:0-Führung (8. Min.); das ist auch sein erster Treffer in einem Pflichtspiel. Die Dornbacher stehen jetzt tiefer als gewohnt, was dem RLO-Aufsteiger zu einer optischen Überlegenheit verhilft. Die Hernalser spielen aber sehr diszipliniert und lassen kaum Chancen zu. Die Konter der Schwarz-Weißen scheitern zumeist an der Ungenauigkeit, sind zum Teil auch dem tiefen Terrain geschuldet. Einige Wechselpasses gelingen jedoch, so in Minute 25, als Silberbauer den vorstürmenden Maurer anspielt, der aus spitzem Winkel jedoch an Schwaiger scheitert. Einen Berkovic-Freistoß erwischt Hirschhofer, aber er verfehlt das Tor deutlich (35. Min.). In der 40. Minute spielt Plank diagonal über den Platz, Silberbauer verschaukelt einen Gegner, seine Flanke wird nicht weit genug abgewehrt, und der heranbrausende Dimov hämmert den Ball zum 2:0 ins Netz. Die Gäste wollen noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen und spielen direkt und schnell. Dimov klärt gegen den durchbrechenden Kayhan (43. Min.), und zwei Minuten später taucht Pranjic allein vor Kostner auf, der mit einer Fußabwehr das Ärgste verhindert.
Der zweite Abschnitt zeigt zu Beginn ein unverändertes Bild: Von den Dornbachern presst nur der unermüdliche Hirschhofer an, der Rest attackiert erst in der eigenen Hälfte und überlässt dem Gegner die Initiative. Da die Abwehr sehr kompakt steht, kann der Sport-Club immer wieder kontern. Berkovic zieht nach einem Solo ab, der Schuss bleibt in der Abwehrmauer hängen (52. Min.). Planks Hereingabe verfehlt Hirschhofer, was Goalie Schwaiger bei seiner Abwehrreaktion sichtlich irritiert (53. Min.). Die Gäste werden stärker, und Konrad deutet erstmals seine Gefährlichkeit an: ein Haken, ein satter Schuss, den Kostner wegfausten kann (59. Min.). Die Gäste bekommen danach zwei Freistöße in Strafraumnähe zugesprochen, wobei aber Pranjic und Kayhan das Tor deutlich verfehlen (62./69. Min.). Der Ex-Dornbacher macht seinen Fehler aber in der nächsten Minute gut. Er dreht sich um die eigene Achse, scharfer Pass auf Konrad, und der Ball geht via Stange und Kostner zum 1:2 ins Netz. Die Dornbacher Abwehr hat jetzt einige kritische Momente zu überstehen, ehe sie sich wieder fängt; vorne läuft zu dem Zeitpunkt recht wenig. Leobendorf probiert es jetzt verstärkt mit langen, hohen Passes, die aber kaum Gefahr heraufbeschwören; Kostner, Hayden und Szerencsi haben im Strafraum die Lufthoheit. Der Sport-Club, bei dem Küssler, Beljan und Feldmann eingewechselt werden, lässt sich nicht nach hinten drängen, allerdings wird die Partie hektisch. Ein Tumult nach einem Ellbogen-Check gegen Salvatore, gelbe Karten hüben und drüben und letztlich ein Freistoß für die Dornbacher nach einer Ringereinlage gegen Hirschhofer. Beljan setzt den Ball ins lange Eck (90+2. Min.), und damit bringen die Hernalser die nächsten drei Punkte – im wahrsten Sinne des Wortes – ins Trockene.
Fazit: Trainer Laschet, der mit seinen Leobendorfern die Stadlauer 6:2 heimschickte, fand gegen diesmal defensiv eingestellte Dornbacher lange Zeit kein Rezept. Die Schwarz-Weißen waren vor dem gegnerischen Tor effektiv und erzielten erstmals im Herbst drei Treffer. Auch wenn spielerisch manches fehlte, war die Mannschaft bis zum Schluss konditionell und kämpferisch voll auf der Höhe und wurde dafür belohnt: 9 Punkte, nach den Freitag-Begegnungen punktegleich mit Ebreichsdorf und Mauerwerk an der dritten Stelle

Stimmen zum Spiel

Norbert Schweitzer:
“Wir sind sehr zufrieden! Nach vier Runden haben wir jetzt neun Punkte. Die hatten wir letzte Saison am Ende vom Herbst. Wir wissen, dass wir eine gute Mannschaft sind. So einen Start haben wir uns zwar zugetraut aber nicht erwartet. Wir nehmen das natürlich gerne und genießen es. Die erste Hälfte war sehr gut. Das schnelle Tor hat uns natürlich auch in die Karten gespielt. Nach der Pause haben wir die Partie zu Beginn aus der Hand gegeben. Wir waren zu sehr darauf bedacht, das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Ich hätte mir hier mehr Aktionen nach vorne gewünscht und das wir uns bissiger in der Hälfte des Gegners festgesetzte hätten. Daran werden wir noch arbeiten. Wir können das auf jeden Fall noch besser.  Aufgrund der Platzverhältnisse und der 2:0 Führung zur Pause war es verlockend es etwas lockerer anzugehen und zu versuchen das Ergebnis zu halten. Grundsätzlich stehen wir hinten wieder etwas besser und mittlerweile so gut, dass wir uns das schon auch mal leisten könnten. Dennoch wäre mir in dieser Phase, wie schon erwähnt, mehr Offensivaktionen lieber gewesen. Das 3:1 war dann noch die Draufgabe. Die Mannschaft hat sich das verdient und wir werden weiter an uns arbeiten.”
Thomas Hirschhofer:
“Ich bin sehr glücklich endlich mein erstes Tor erzielt zu haben. Besonders heute war sehr wichtig. Ein frühes Tor bringt dir einen riesen Vorteil. Wir haben es uns dann aber leider doch noch etwas schwer gemacht, aber es über die Zeit gebracht und kurz vor Ende die Partie dann entschieden. Wir sind eine gute Mannschaft, haben ein gute Stimmung im Team. Jeder fightet für jeden und das macht sich bezahlt. Es ist schön, dass in Form von Punkten bestätigt zu bekommen.”
Philip Dimov:
“Nach vier Runden mit drei Siegen und einer Niederlage dazustehen ist wunderbar. Das hatten wir schon wirklich lange nicht mehr. Wir freuen uns sehr darüber, aber wir haben noch immer Luft nach oben. Es war heute wieder nicht das, was wir eigentlich liefern können. Vor allem was den Ballbesitz betrifft, können wir uns noch steigern. Genauso können wir im spielerischen Bereich auch noch mehr zeigen. Defensiv waren wir heute recht gut. Das ist auch der Grund, warum wir uns den Sieg heute verdient haben. Es war eine sehr schwere Partie. Der Platz wurde sehr tief und Leobendorf hat eine starke Mannschaft mit sehr guten Einzelspielern. Leobendorf hat gut gespielt, aber in Summe waren wir heute Abend die bessere Mannschaft.”

Aufstellung WSC:
Kostner; Maurer, Szerencsi, Hayden, Salvatore; Berkovic (87. Feldmann), Dimov; Plank, Josic (74. Beljan), Silberbauer (58. Küssler); Hirschhofer
Aufstellung SV Haas Leobendorf:
Info folgt
Tore:
1:0 Thomas Hirschhofer (8.)
2:0 Philip Dimov (40.)
2:1 Mario Konrad (70.)
3:1 Miroslav Beljan (Freist., 90+1.)
Gelbe Karten WSC:
37.: Dominik Silberbauer (Foul)
58.: Mirza Berkovic (Foul)
81.: Daniel Maurer (Foul)
85.: Thomas Hirschhofer (Unsportl.)
Gelbe Karten SV Haas Leobendorf:
90.: Fatih Ekinci (Kritik)
90.: Coskun Kayhan (Kritik)
Links:
Fussball Online Datenservice
SV Haas Leobendorf

Highlights

https://www.facebook.com/SportPlatinTVcom/videos/229445891073787/

Re-Live

https://youtu.be/loRBT0_70mQ

Fotos

Und zur Feier des Tages:

Ein nagelneues Shirt für euch im Onlineshop!

Mehr zum Thema

Catenaccio, made in Draßburg
0:0 – ein Remis, das weh tut

alszeilen 05/21: Wasserball, Frauen-Benefiz und mehr Murals

Ticketinfos First Vienna FC

Das Derby gegen die Vienna rückt immer näher. Hier die Ticketinfos:

Favorit ohne Wenn und Aber:
WSC empfängt Draßburg

Am kommenden Freitag empfängt der Sportclub, nach dem Unentschieden beim Titelaspiranten Stripfing Tabellenvierter, den ASV Draßburg.

Sportclub nimmt einen Punkt aus Stripfing mit

Das Topspiel der Runde ist im 1. Abschnitt stark von Taktik gekennzeichnet; dabei verzeichnet Stripfing ein Chancenplus.

Duell beim „Marchfeldgiganten“
Bleiben die Dornbacher im Flow?

Nach Wiener Viktoria ist vor Stripfing – im Anschluss an das Schützenfest gegen die Elf Toni Polsters folgt die schwere Auswärtspartie beim Tabellenzweiten, der heuer noch unbesiegt ist.

8:1 – Sport-Club im Torrausch

Hätte jemand vor dem Match auf ein 8:1 gegen den (vormaligen) Tabellenzweiten gewettet, wäre das der Gewinn seines Lebens gewesen.

WSC vor Stadtderby unter Druck

Am Freitag empfängt der Wiener Sport-Club mit der Wiener Viktoria die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison.

Fünftes Kriwak-Tor reicht nur für einen Punkt

Vor mehr als 1700 Fans kann der Wiener Sport-Club gegen die Admira Juniors am Freitag nicht die erhofften drei Punkte einfahren und bleibt vorerst im Tabellenmittelfeld.

Wiener Sport-Club X Volksoper

Sport trifft Kultur – ein Freundschaftsspiel der etwas anderen Art steht am Sonntag, 5. September am Sportclub-Platz ins Haus.

Zwei Vereine, ein Ziel
Wer findet den Anschluss an die Spitze?

Am kommenden Freitag empfängt der Wiener Sport-Club die Admira Juniors. Beide Vereine verloren in der 4. Runde ihre Spiele und erhielten dabei 4 Gegentore, beide waren vorher aber als Favoriten gegen vermeintlich schwächere Vereine gehandelt worden.

Trotz tollem Comebacks
Sport-Club verliert in Bruck

Der Sport-Club verliert die Auswärtspartie in Bruck am Freitagabend mit 2:4. Trotz 0:2-Pausenrückstands stand der Sport-Club kurz davor das Spiel komplett zu drehen, gegen drei Treffer durch Torjäger Matus Paukner war man letztlich aber machtlos.

Torgefährliche Brucker zuletzt mit zwei Niederlagen
Sport-Club will sich oben festsetzen

Wenn der Sport-Club Freitagabend in Bruck zur 4. Runde antritt, dürfen die Fans sich einiges erwarten – vor allem Tore.

Sportclub schickt TWL Elektra mit 4:0 nach Hause
Rene Kriwak trifft im Doppelpack

Das Spiel war keine 4 Minuten alt, da fiel die Vorentscheidung: Delilc erhielt die rote Karte und schwächte das TWL entscheidend.

WSC entführt Punkt aus Leobendorf

Zum Abschluss der 2. Runde trennt sich der Wiener Sport-Club auswärts vom SV Leobendorf 1:1.

RLO-Einstand nach Maß WSC schlägt Marchfeld 1:0

Der Sportclub startet mit einem knappen Sieg in die neue Saison.

Duell der beiden „Abbruchmeister“
Auftakt mit Heimspiel gegen den FC Marchfeld

Am Freitag beginnt die neue Saison der Regionalliga Ost, diesmal mit 14 Vereinen, weil die Vienna zurückgekehrt ist. Die letzten beiden Saisonen blieben ein Torso: 2020 war der FC Marchfeld/Donauauen vor dem Lockdown Tabellenführer, in der letzten Saison lagen die Dornbacher an der Spitze, ehe die Pandemie den Fußballbetrieb ab der 3. Leistungsstufe lahmlegte. Hoffen wir, dass es heuer einen reibungslosen Ablauf gibt – im Herbst wie im Frühjahr. Während die Gäste aus dem Marchfeld mit einer neu formierten Truppe samt neuem Trainer anreisen, vertrauen die Hernalser ihrem Stamm, haben nur die Abgänge kompensiert und sehen der Startpartie optimistisch entgegen. Freitag, 30.7.2021, 19.30 Uhr/1. Runde  RLO Wiener Sport-Club – FC Marchfeld/ Donauauen Sportclub-Platz

Wolfsberg war eine Nummer zu groß
Sportclub verliert die Cuppartie 0:3

Nichts zu holen gab es für die Dornbacher in der 1. Runde des ÖFB Cups.

Der Kader ist komplett
Fünf “Neue” zum Abschluss

Knapp zwei Wochen vor dem Ligastart hat Coach Robert Weinstabl seinen Mannschaft für die kommende Saison beisammen. Mit Emil Haladej und Jakov Josic kommen noch zwei Neue an die Alszeile. Martin Pajaczkowski verlängert dagegen um ein weiteres Jahr in schwarz-weiß.

Wölfe zu Gast in Hernals
WAC als erste Cup-Hürde

Standortbestimmung für den WAC und den WSC Am 16.10. 2020 schied der Sportclub in einer Regenschlacht gegen die Wiener Austria in der 2. Cup-Runde aus. Am kommenden Freitag gibt es die erste Cup-Runde der neuen Saison; dazwischen liegt nur das Meisterschaftsspiel gegen Neusiedl/See (2:0 am 23.10.), danach war Fußball-Lockdown angesagt. Zu Gast in Hernals ist der Wolfsberger AC, in der abgelaufenen Meisterschaft Fünfter in der Admiral Bundesliga. Für die Lavanttaler ist es eine Standortbestimmung nach einigen internen Turbulenzen, für die Dornbacher nach 9 Monaten ohne Bewerbsspiel. Freitag, 16.7.2020, 19:30 / UNIQA ÖFB-Cup 2021/22, 1. Runde Wiener Sport-Club – Wolfsberger AC Sportclub-Platz

Ticket- und Corona-Info zum ÖFB-Cup

3G Kontrolle Kartenkauf (mit Registrierung) rein ins Stadion

7:0-Sieg gegen Stockerau
Freitag Härtetest gegen den GAK

In der Endphase der Vorbereitung kann der Wiener Sport-Club am Dienstagabend gegen den SV Stockerau einen souveränen 7:0-Sieg einfahren.

Trainingslager Lindabrunn
Testspielsieg & Mentalcoaching auswählen

Mentalcoaching bei Wolfgang Seidl und ein 6:1-Erfolg über Siegendorf machen das Kurz-Trainingslager in Lindabrunn zu einem vollen Erfolg.

ÖFB-Cup-Auslosung:
WSC trifft auf WAC

Der Wiener Sport-Club bekommt es gleich in der ersten Runde des ÖFB-Cups mit einem absoluten Hammerteam zu tun.

ÖFB-Cup-Auslosung:
WSC trifft auf WAC

Die Saison naht und wir haben einige Testspiele fixiert! Laufende Änderungen sind aber möglich! Die Auslosung der 1. Runde des UNIQA ÖFB Cup findet am 26.06. um 16 Uhr statt und wird auf ORF 1 übertragen. Am 30.07. startet die Meisterschaft (RLO). Informationen zum heurigen Ticket- und Aboverkauf reichen wir nach, weil derzeit noch über mögliche Corona-Auflagen beraten wird. Das Testspiel gegen die Kampfmannschaft des SK Rapid Wien wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Frohe Weihnachten mit den
dicksten alszeilen aller Zeiten

Das vierte Lichtlein brennt
Das vierte alszeilen-Special

Die Chance nutzen –
Interview mit Nachwuchsspieler Nenad Jesic

Das dritte Lichtlein brennt
Das dritte alszeilen-Special

WSC-Stadion-Revitalisierung
Aktueller Status

Das zweite Lichtlein brennt
Das zweite alszeilen-Special

Advent, Advent: Das erste alszeilen-Special

Danke für deine Unterstützung
Hol dir dein Heanois schlogt ois-Goodie

Attentat auf Wien
WSC zeigt sich sprachlos

Erneuter Lockdown
Unterbrechung der RLO

Draßburg abgesagt
Spielfrei für den WSC

Die hohe Kunst der Rasenpflege
Platzwart Thomas Herzig gibt Einblicke

Pflichtaufgabe erfüllt
Sportclub wieder Spitzenreiter

Update zum Spieltag
Heim-Spieltag gegen den NSC

Auftakt in heißes Herbstfinale
Neusiedl kommt mit schwacher Auswärtsbilanz

Neue Einschränkungen am Spieltag
Regierung verschärft Maßnahmen

Cup-Aus nach ansprechender Leistung
Regenschlacht gegen die Austria endet 1:3

Ausverkauftes Stadion gegen FK Austria
Wiener Traditionsduell in 2. Cup-Runde

ÖFB-Cup: Wir sind ausverkauft!

ÖFB-Cup: Freier Verkauf startet am Montag, 12.10.
400 Tickets gibt es noch!

Erste Niederlage für den WSC
Schwache zweite Hälfte sorgt für ersten Punkteverlust

Mauerwerk mit dem nächsten Neubeginn
Sport-Club will Tabellenführung verteidigen

Sport-Club entzaubert die „Wundertüte“
Effizient und abgebrüht beim 2:0 in Stripfing

Zu Gast beim Titelfavoriten
Kann der Sport-Club die Tabellenspitze halten?

Nachwuchsstars aufgepasst
Sichtungstraining beim Wiener Sport-Club

ÖFB-Cup: Austria gastiert in Dornbach
WSC sichert sich Heimrecht am 16. Oktober

Gegen starkes Traiskirchen
Nur ein Punkt ein Regenschlacht

Nach Traiskirchen-Niederlage in der Vorbereitung
Sport-Club will Siegesserie ausbauen

Wiener Derby in der 2. ÖFB-Cup Runde
Wiener Sport-Club trifft auf Austria Wien

Vier gewinnt – Siegesserie hält an
Wiener Sport-Club bleibt nach zäher Partie ungeschlagen

Sport-Club will den Erfolgslauf prolongieren
Wiener Neustadt mit dem nächsten Neustart

Sport-Club zwingt auch FC Marchfeld in die Knie
Hochverdienter 2:1 Sieg gegen den Vorjahresmeister

FC Marchfeld peilt die Trendwende an
Sportclub empfängt Meister FC Marchfeld/Donauauen

Siegreich bei Wiener Viktoria
Dornbacher gewinnen auch zweites Ligaspiel klar

Es geht weiter Schlag auf Schlag
WSC will in Meidling auf Siegerstraße bleiben

Aufstieg in Runde 2
Fulminanter WSC schlägt St. Jakob 5:0

Erste Runde im ÖFB-Cup am 9.9.
St. Jakob kommt mit breiter Brust nach Dornbach

Turbulenter Start in die Herbstsaison
Sport-Club biegt Tabellenführer Bruck mit 2:1

Bruck/Leitha ist derzeit das Maß aller Dinge
Schlager beim ersten Heimspiel

Admira Juniors Match abgesagt
Saisonstart erst am Freitag, 4.9.

Erstes Pflichtspiel seit März
Saisonauftakt gegen Admira Juniors

Cup-Auftakt am 28.08. leider abgesagt!

Saisonabos beim Testmatch gegen Stockerau erhältlich

Testspiel gegen den SV Stockerau

„Agieren, den Ball haben und dominant spielen!“

Sport-Club trauert um langjährigen Kapitän Helmut Wallner

Sportclub überrascht in der Südstadt
Glattes 3:0 beim Erstligisten Admira Wacker

Update zur RLO-Auslosung und COVID19-Präventionskonzept

ÖFB-Cup Auslosung
WSC empfängt St. Jakob/Rosental

Frischer Wind in Dornbach
Willkommen, Andrej Todoroski und Corvin Aussenegg

Erfrischend gute Neuigkeiten
MIIND wird WSC-Partner

WSC trauert um Norbert Hof

DOM verlängert Kooperation
mit dem Wiener Sport-Club

Sport-Club is back on the green
Endlich wieder Fußball

Willkommen an Bord
Ivan Andrejevic

Stadtrat Hacker eröffnet Baustelle für
Stadionrevitalisierung beim Wiener Sport-Club

Jetzt anmelden fürs
WSC-Fussball-Juniorencamp

Willkommen in Dornbach
Thomas Jackel

Sag zum Abschied leise Servus
Folgende Spieler verlassen den WSC

Transfernews: Vertragsverlängerungen
und zwei Vorjahresmeister

Kostner verlässt den WSC

Unterstütze die Austria Lustenau im Cupfinale
Und so auch den Wiener Sport-Club

Letztes Daheimspiel auf Freitag, 29.5., verschoben

Danke für über 24.000€ im April
Bereits mehr als 1.600€ im Mai

COVID19-Update: Meisterschaft 2019/20 abgebrochen

Zwischenstand Heanoisschlogtois.at
DANKE für über 15.000€

Stadionplanungen
laufen weiter

Corona-Klartext
Heanois schlogt ois

Gemeinsam.Zusammen.WSC
Kurzarbeit fixiert

Alszeilen-Sonderausgabe
COVID-19 und der WSC: So siehts aus!

Corona-Virus: Spielbetrieb ausgesetzt

Starke 45 Minuten zu wenig
Ein Treffer reicht nicht gegen Ebreichsdorf

Unterstützung durch traditionsreichen Familienbetrieb:
Ströck neuer Partner bis 2023

Ein Grund zum Jubeln:
Manner als neuer Partner!

Schlager gegen den Vorjahresmeister
Ebreichsdorf als Gast beim Heimauftakt

Nullnummer beim Auftakt in Wiener Neustadt
Sieg in erster Hälfte liegen gelassen

Pro-Lizenz-Kurs für Coach Weinstabl

Saisonstart in Wiener Neustadt
Duell auf Augenhöhe wird erwartet

Test für den Ernstfall
Starker Auftritt gegen Lafnitz

Valentinstag in Dornbach:
WSC testet gegen SV Licht Loidl Lafnitz

Remis im Test gegen Stadl-Paura

Die Winter-Transfers im Überblick

Nächster Wintertransfer fixiert
FAC verleiht Holzmann bis Saisonende

Ruhe in Frieden, Maxl

Erster Wintertransfer
Paja ist zurück

OP gut verlaufen
Legolas am Weg zurück

Perfekter Start in die Vorbereitung
Dynostics und die Spiroergonometrie

Den Sieg knapp verpasst:
Zweiter Platz für WSC beim 42. WFV-Hallenturnier

2:2 gegen Mauerwerk
Kein Loch im Abwehrriegel gefunden

Saisonabschluss gegen Mauerwerk
Legen die Dornbacher ihre Abschlussschwäche ab?

Erste Punkteteilung im Herbst
Kostner hielt den einen Punkt fest

Findet der Sport-Club zurück in die Spur?
Aufsteiger Draßburg kommt mit viel Selbstvertrauen im Gepäck

Sport-Club drängt im Finish vergeblich auf den Ausgleich
0:2 Niederlage beim Herbstmeister

Zu Gast beim Tabellenführer
WSC hat in Mannsdorf nichts zu verlieren

Schwarze Heimserie gegen Rapid II prolongiert
0:4 durch zwei Doppelschläge

Die Therme Wien lädt ein

Spitzenspiel in Dornbach
Verlieren die Rapid Amateure den Anschluss?

Keine Punkte in Meidling
Dimov fehlt im Herbstfinish

Wiener Viktoria braucht Siege
Aufsteiger blieb hinter den Erwartungen zurück

Last Minute Sieg gegen Neusiedl
Beljan bringt spätes Happy End

Schwere Partie gegen auswärtsstarke Neusiedler
Burgenländer wollen sich für Heimschlappe rehabilitieren

Sport-Club siegt, ohne zu glänzen
Küssler-Doppelpack beim 3:1 in Traiskirchen

Hält Sport-Clubs Rekord gegen Traiskirchen?
Lederers Boygroup kämpft um Anschluss ans Mittelfeld

Vierter Sieg in Serie, erstes Shutout der Saison
Sport-Club besiegt Admira Juniors glatt mit 3:0

Graue Maus sucht Weg aus der Krise
Die Dornbacher peilen den nächsten Heimsieg an

Küssler dreht Partie nach zwei Toren Rückstand
Sport-Club setzt Erfolgslauf fort

Mattersburg und das verflixte zweite Jahr
Sport-Club fährt als Favorit ins Burgenland

Mit Kampf und Willen zum Erfolg
Sport-Club biegt Stripfing im Finish mit 2:1

„Marchfeldgigant“ fordert Kultverein aus Hernals
Stripfing peilt nächste Überraschung an

Sport-Club zelebriert Fussball vom Feinsten
Die Dornbacher deklassieren Leobendorf 6:1

Nächste Auswärtspartie in Leobendorf
Findet der Sport-Club den Anschluss zum Spitzenfeld?

Schwarzer Tag in Favoriten
Starke Schlussphase zu wenig

Läuft die Top-Offensive der RLO weiter auf Touren?
Sport-Club gastiert an der Raxstraße

Zurück in der Erfolgsspur
Ungefährdeter 3:1-Heimsieg gegen Bruck

Sport-Club will in die Erfolgsspur zurück
Bruck kämpft um den Anschluss

In Unterzahl ohne Chance
Sport-Club verliert in Ebreichsdorf 1:3

Spitzenspiel in Ebreichsdorf
Kann der Sport-Club beim Vorjahrsmeister punkten?

Sport-Club entzaubert die „Wundertüte“ Wiener Neustadt
4:1 nach einer starken 2. Hälfte

Heimpremiere gegen das grosse Fragezeichen
Wiener Sport-Club empfängt den Zwangsabsteiger Wr. Neustadt

Kick off – am Parkring. Die australische Sportbar BILLABONG als neuer Partner

Erfolgreicher Start in die neue Saison
Problemloser 3:1 Sieg gegen Mauerwerk

Ein Weltmarktführer unterstützt den WSC –
ISS Facility Services als neuer Partner

Startschuss zur Herbstsaison
Auswärts gegen „renoviertes“ Mauerwerk

Mit Zusatz-Power in den Meisterschaftsauftakt –
RohrMax als neuer Wirtschaftsparnter

Testspiel gegen Langenrohr abgesagt

2:6 gegen den FC Dornbirn
Endstation in erster Runde des ÖFB Cup

“Game of Dorns” im ÖFB-Cup
Dornbach empfängt Dornbirn

Verlängerung! Josic und Beljan bleiben in Dornbach

Celtic müht sich zu 2:1 Erfolg
Gelungener Saisonstart gegen Schottlands Nummer Eins

Fliegender Trainerwechsel:
Weinstabl folgt Schweitzer als Cheftrainer

Last-Minute Ausgleich am Rax-Platz
Silberbauer-Doppelpack beim 2:2 gegen Team Wiener Linien

Saisonausklang am Rax-Platz
Bleibt der Sport-Club in den Top 5?

Unglückliche Heimniederlage trotz Chancenplus

Sichert der Sport-Club den 4. Platz ab?
Rapid II zu Gast in Dornbach

U18 vor dem Herzschlagfinale um die Meisterschaft

Schwechat bleibt Angstgegner
Mit Müh und Not zu einem Punkt

Auswärts gegen den Tabellenletzten
Klarer Favorit gegen den SV Schwechat

Ordentliche Mitgliederversammlung des WSC

Sport-Club als Riesentöter, 3. Teil
2:0 gegen abschlussschwache Mannsdorfer

Spitzenspiel in Dornbach
Sportclub empfängt Mannsdorf, die „Mannschaft der Rückrunde“

Auswärtssieg!
Sport-Club siegt bei den SKN Juniors

Dritter Gegner en suite aus dem unteren Mittelfeld
Zu Gast bei den St. Pöltner Amateuren

Gerechtes Heimremis gegen Parndorf

Zwei Vereine, ein Ziel: Wiedergutmachung
Parndorf gastiert beim Sport-Club

Wien Holding als Presenting Partner des Jubiläums-Derbys

Ein Nachmittag zum Vergessen
Der Sport-Club geht in der Südstadt 0:4 unter

Derby-Woche beim Nachwuchs