Wurzeln und Werdegang

Valentin ist Jahrgang 1984 und wuchs in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires auf. Von klein auf war Fußball ein Teil seines Lebens; so spielte er u.a. an der Universitäts-Liga als offensiver Mittelfeldspieler oder als (hängende) Spitze. Mit 26 war die Zeit reif für eine Neuorientierung: Da der offizielle Fußball in seiner Heimat nur professionell betrieben werden kann, peilte er neue Erfahrungen bezüglich Umgebung, Sprache und Sport an. Er landete in Wien, suchte hier einen Verein mit semi-professionellem Betrieb und fand ihn bei Admira Technopol in der Wiener Liga. Wegen einiger Verletzungen beendete er dieses Engagement, zog für 8 Jahre nach Slowenien, arbeitete als Trainer querbeet von U8-Teams bis zur Kampfmannschaft. Parallel dazu erwarb er die UEFA B-Lizenz und absolvierte verschiedene Kurse für Team-Scouting, Taktische Analyse (in Barcelona) und Fußball-Daten-Analyse (in Houston). 2 Jahre verbrachte er beim Erstligisten Triglav Kranj als Team- und Spieler-Entwickler.

Station Wiener Sport-Club

Die nächste Sprosse auf dem Weg nach oben eröffnete sich (wieder) in Wien: Er bekam ein Angebot von der Academy eines Bundesliga-Clubs, das allerdings wegen der Corona-Pandemie nicht zustande kam. Er blieb dennoch, beobachtete in der „toten Zeit“ wahllos Spiele, u.a. das 3:0 des Sport-Clubs in der Südstadt gegen die Admira und fand Gefallen am couragierten Auftritt der Dornbacher. Nach der Analyse anderer Testspiele wandte er sich an Trainer Weinstabl und wurde im September 2020 ins Trainerteam aufgenommen. Mit dem Abgang von Patrick Krainz ist Valentin nun zum Co-Trainer aufgestiegen. Wir haben nachgefragt, wie sein Aufgabenbereich bis jetzt ausgehen hat.

Unter Beobachtung – Interview mit Valentin Tiscornia

Alszeilen Was wird beim Sport-Club per Video analysiert?

Valentin Robert Weinstabl ist ein sehr innovativer Trainer und legt großen Wert auf Video-Analysen. Auf diese Weise wird jede Partie, egal ob Test- oder Meisterschaftsspiel, aufbereitet. Wir beurteilen die Spielweise des Gegners wie die eigene Performance, sowohl auf das Team wie auf die Einzelspieler bezogen.

Alszeilen Wie verteilt sich das auf die Trainingswoche?

Valentin Kollege Alexander Ott beobachtet den Gegner vor Ort, dokumentiert die taktischen Verhaltensmuster und leitet sie schriftlich an Robert und mich weiter.

Alszeilen Worin liegt dein Aufgaben-Schwerpunkt?

Valentin Die Analyse unseres Spiels anhand von Video-Sequenzen habe ich allein über. Das bezieht sich auf das Verhalten bei Ballbesitz genauso wie gegen den Ball.

Alszeilen …und der Trainer?

Valentin Er übernimmt die quantitative Analyse, also die Auswertung der GPS-Tracker (Lauf-/Sprintleistung) bzw. die Pass- und Zweikampfquote. Robert richtet das taktische Training während der Woche und den Matchplan nach unseren Beobachtungen, v.a. der Gegneranalyse, aus.

Alszeilen Wann und wie wird das Video-Material präsentiert?

Valentin Beim ersten Training nach dem Spiel dient ein ca. 20minütiges Video zur Nachbesprechung, sowohl dem Team als auch individuell. Vor dem Abschlusstraining zeige ich der Mannschaft ein Video, ca. 15 Minuten lang, damit sie sich auf den Gegner noch besser einstellen kann.

Alszeilen Zum Abschluss: Welches Ziel verfolgst du in Hinblick auf die ganze Saison?

Valentin Ich möchte mithelfen, das Team in Richtung unseres Spielideals weiterzuentwickeln. Daher sollen Lösungen bestimmter Spielsituationen standardisiert werden, damit die Akteure auch in unübersichtlichen Situationen zu einem bzw. dem optimalen Weg kommen. Das wertet unser Spielsystem auf, soll unseren Burschen aber auch gleichzeitig helfen bessere Spieler zu werden. Außerdem arbeite ich alle verfügbaren Daten ein, um Muster bzw. Trends in unserem/im gegnerischen Spiel herauszuarbeiten. Ich bin stolz, Teil eines besonderen Clubs mit viel Tradition sein zu dürfen.

Alszeilen Danke für das Gespräch!

HEANOIS IS OIS