24 Minuten waren jede Menge Zweikämpfe, aber keine Torchancen zu sehen, dann ging Traiskirchen aus dem Nichts durch einen Kopfball von Töpel in Führung (24. Min.). Der Sport-Club erkannte den Ernst der Lage und drehte innerhalb von 4 Minuten das Spiel. Küssler erzielte den Ausgleich (38. Min.), und Beljan verwandelte einen Elfmeter (42. Min.) zur 2:1 Pausenführung. Im 2. Abschnitt vergaben die Dornbacher etliche Hochkaräter zu einem komfortablen Vorsprung, ehe Küssler einen herrlichen Sololauf zum Endstand von 3:1 abschloss.

Freitag, 4.10.2019/10. Runde RLO
FCM Traiskirchen – Wiener Sport-Club 1:3 (1:2)
Sport- und Freizeitzentrum Traiskirchen, 350 ZuschauerInnen

Schiedsrichter: Bernhard Luef
Assistenten: Jan Uwe Thiel, Davor Dikovic

SPIELBERICHT

Bei den Hernalsern fehlen nach wie vor Csandl und Silberbauer wegen ihrer Verletzungen, und Berkovic muss wegen seiner Gelb-Sperre pausieren. Folglich beginnen die Schwarz-Weißen mit Kostner im Tor, Maurer, Vasiljevic, Hayden und Pfaffl in der Verteidigung; Kapitän Dimov ist im defensiven Mittelfeld aufgeboten, an den Flügeln spielen Aydin und Beljan, während Josic den zentralen Mittelfeld-Part einnimmt. Hirschhofer und Küssler fungieren wie zuletzt als Doppelspitze.

Nach wenigen Minuten ist klar, wie die jungen Traiskirchnern dem Sport-Club Paroli bieten wollen. Angriffs-Pressing soll den Spielaufbau verhindern, wenn die Gäste über die Mittellinie kommen, wird auch das eine oder andere Foul begangen, um den Kombinationsfluss zu unterbinden. Offensiv hat die Lederer-Elf allerdings mit Ausnahme des technisch starken Taner Sen wenig zu bieten. So entwickelt sich von Beginn an eine intensive Partie mit einer Fülle von Zweikämpfen, wobei logischerweise Technik und Spielwitz in den Hintergrund treten, Torchancen Mangelware darstellen. Nach Foul an Beljan kommt Josic zum Freistoß, verfehlt das Tor jedoch deutlich (7. Min.). Maurer-Hereingabe nach einem Vorstoß von rechts, aber Goalie Stöckl reagiert schnell und fängt den Stanglpass ab (14. Min.). Die Partie verflacht zusehends, wobei der Sport-Club seine technische Überlegenheit nicht umsetzen kann. Die Hausherren, bis dato ohne Torschuss, kommen zu einem Eckball, Kapitän Töpel löst sich bei der Flanke geschickt von seinen Bewachern und köpfelt zum 1:0 ins Netz (28. Min.). Die Dornbacher erkennen den Ernst der Lage und verstärken ihre Offensivaktionen, vorerst aber ohne zählbaren Erfolg. Hirschhofer verlagert das Spiel schön nach rechts, bekommt den Ball retour, trifft aber bei seiner ersten großen Möglichkeit nicht richtig (29. Min.). Dimov setzt Aydin ein, der sich durchspielt, zu Hirschhofer passt, der sich aber zwischen Abspiel und Abschluss nicht entscheiden kann. Hirschhofer zum Dritten: Er nimmt den Ball mit der Brust mit und zieht ab, ein Verteidiger verhindert aber einen Treffer, als er den Ball zur Ecke lenkt (37. Min.). In dieser Drangperiode fällt letztlich doch der verdiente Ausgleich. Outeinwurf, Dimov sieht Küssler, der sich geschickt löst und überlegt um 1:1 einschießt (38. Min.). Die Dornbacher legen gegen die sichtlich angeschlagenen Hausherren nach. Hirschhofer zieht nach einem Haken allein aufs Tor, wird klar gefoult, und es gibt Elfmeter. Diesmal ist Beljan an der Reihe und schießt scharf ins linke Eck – 2:1 (42. Min.) und Pausenführung für die Weinstabl-Elf.

Energischer in zweite Hälfte

Der Sport-Club nimmt diesen Schwung in die 2. Hälfte mit. Tolle Kombinationen führen zwangsläufig auch zu Torchancen. Hirschhofer zieht nach idealem Dimov-Zuspiel allein aufs Tor, schießt aber mit dem linken Fuß vorbei (50. Min.). Nach 10 Minuten werden zur Abwechslung die Traiskirchner gefährlich: Linhart zieht ab, und Kostner pariert den scharfen Schuss glänzend (56. Min.). Uneinigkeit in der Hernalser  Innenverteidigung, ein Blau-Weißer sprintet aufs Tor, und Hayden klärt in letzter Sekunde (61. Min.). Den Ton geben nach wie vor die Dornbacher an. Josic schießt daneben (66. Min.), wobei ein Abspiel wohl besser gewesen wäre; der eingewechselte Lazic presst an und jagt den Ball knapp übers Tor (73. Min.). Pfaffl probiert es aus der Distanz, verfehlt aber knapp (77. Min.). Dimov fängt einen Freistoß ab, setzt Hirschhofer ein, der sich durchtankt, diesmal jedoch am sensationell reagierenden Stöckl scheitert (87. Min.). Bei den Heimischen läuft gar nichts mehr, die Dornbacher hingegen kommen zu Chancen im Minutentakt. Pass in den Rückraum, und Küssler schießt drüber. Als alles schon damit rechnet, dass das Tor weiterhin vernagelt bleibt, nimmt sich Küssler ein Herz, dribbelt sich nach Lust und Laune durch die Verteidigung und versenkt den Ball überlegt zum 3:1 (90+2. Min.).

Fazit: Eine gute halbe Stunde tat sich der Sport-Club gegen die kampfbetonte Spielweise der Lederer-Elf mehr als schwer, kam nicht und nicht in die Gänge und folglich auch nicht zu Torchancen. Zwei Treffer in wenigen Minuten schafften die Wende, die endgültige Entscheidung wäre viel früher möglich gewesen, doch etliche Großchancen wurden fast fahrlässig vergeben. So dauerte es bis in die Nachspielzeit, ehe Küssler, aktueller Zweiter der Schützenliste, das Ergebnis auch in der Größenordnung zurechtrückte. Apropos Zweiter: Mit dem 5. Sieg in Serie sind die Dornbacher nun Tabellenzweiter, da Ebreichsdorf gegen Rapid II unentschieden spielte. Dass die Schwarz-Weißen die Partie im 2. Abschnitt phasenweise klar beherrschten, lag vor allem an Philipp Dimov, der viele Angriffe mit klugem Stellungsspiel abfing und – als Schaltzentrale zwischen den Blöcken – das Spiel mit genauen Passbällen eröffnete. Auch wenn es mit dem Abschluss oft nicht klappte  – Stichwort: Jammern auf hohem Niveau – zappelte der Ball dreimal im gegnerischen Netz, was das Torkonto auf 30 Treffer in 10 Begegnungen erhöhte.

Aufstellung Wiener Sport-Club: Kostner; Maurer, Vasiljevic, Hayden, Pfaffl; Dimov ; Aydin (59. Lazic), Josic, Beljan (82. Buzuk); Hirschhofer, Küssler (90+3 Obermüller).

Aufstellung FCM Traiskirchen: Stöckl; Jatic, Szerencsi, Töpel, Adamov; Dostal (65. Cucic), Lasheen, Lederer; Linhart; Taner Sen, Kubin (46. Stojiljkovic).

Torfolge

1:0 Mario Töpel (24. Min.)
1:1 Julian Küssler (38. Min.)
1:2 Miroslav Beljan (42. Min.)
1:3 Julian Küssler (90+2. Min.)

Gelbe Karten Sport-Club
58. Nenad Vasiljevic

Gelbe Karten FCM Traiskirchen)
41. Taner Sen (Unsportlichkeit)

Link
Fußball Österreich

Highlights

WSC wieter auf der Erfolgswelle

FCM TRAISKIRCHEN – Wiener Sport-Club Fußball – WSC weiter auf der Erfolgswelle, ALLE VIDEOS hier -> http://www.heisseliga.at/cat/10TRAWSC

Gepostet von Platin TV am Samstag, 5. Oktober 2019