Nach einer schwachen ersten Hälfte und zwei Toren der Mattersburger dreht Julian Küssler mit drei Toren die Partie. Jakov Josic sorgt im Finish mit dem vierten Dornbacher Tor für klare Verhältnisse.
Freitag, 20.9.2019 – 19.00 Uhr/8. Runde Regionalliga Ost
SV Mattersburg Amateure : Wiener Sport-Club 2:4 (2:1)
Fußballakademie Burgenland / Mattersburg, 120 ZuschauerInnen

Schiedsrichter: Markus Winkler
Assistenten: Oskar Kokoszka, Maximilian FIscher

SPIELBERICHT 

Nach den Ausfällen der letzten Runden kamen Capitano Philip Dimov und Miroslav Beljan wieder zurück in die Startelf, so dass vor Patrick Kostner im Tor, in der Viererkette Lucas Pfaffl, Christian Hayden, Philip Dimov und Daniel Maurer aufspielten. Im Mittelfeld kam es durch den Ausfall von Dominik Silberbauer ebenfalls zu einer Umstellung: Miro Beljan, Jakov Josic, Mirza Berkovic und Turan Aydin bildeten ebenfalls eine Viererkette. Vorne sorgten Julian Küssler und Thomas Hirschhofer für den nötigen Druck. Dieser nötige Druck sollte aber zumindest in der ersten Hälfte nicht aufkommen. Die Dornbacher bewegten sich ohne den Ball viel zu wenig und so konnten die Mattersburger ihr Spiel voll ausleben. Auch mit dem Ball am Fuß klappte anfangs kaum etwas beim Sport-Club. So konnte der Mattersburger Julius Ertlthaler gleich zweimal (17./36.) einnetzen. Beide Male durch einen hohen Ball und anschließendem Pass in die Tiefe.

Erst kurz vor der Pause setzte der WSC ein Lebenszeichen – aber dieses sollte de Umschwung bringen: Im 1:1 gegen Mattersburg-Goalie Manuel Salaba setzte sich Küssi in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch. Dies sollte neuen Schwung in die zweite Hälfte bringen, so dass die Dornbacher – eventuell auch durch motivierende Worte von Coach Robert Weinstabl – gestärkt in die zweiten 45 Minuten gingen. Deutlich aggressiver und selbstbewusster spielten die Dornbacher nun auf: Innerhalb kurzer Zeit brachte Küssler mit einem Doppelschlag (beide Male nach tollen Hereingaben von Beljan in Minute 52 bzw. 54. ) die Wende: Nach dem Küssler-Doppelpack wurde die Partie wieder spannend: Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Mattersburg war besonders aus der Distanz immer wieder gefährlich. Auf beiden Seiten gab es Elfmeteralarm, in allen drei Fällen wäre ein Strafstoß gerechtfertigt gewesen. Mit dem 2:4 setzte Jakov Josic in Minute 89 für klare Verhältnisse und so den Endstand. Besonders erfreulich: Die Nachwuchshoffnungen aus den Reihen des Wiener Sport-Club wie beispielsweise Philip Buzuk zeigen immer wieder starke Leistungen und empfehlen sich so für weitere Einsätze.

Aufstellung SV Mattersburg Amateure: Salaba, Nemeth, Hawlik (60., Reichardt), Helic (78., Majnovics), Pichler (85., Haring), Handler, Fink, Ertlthaler, Wohlmuth, Pichler, Daniliuc.

Aufstellung WSC: Kostner; Maurer, Hayden, Dimov, Pfaffl; Beljan (85., Lazic), Josic (90., Obermüller), Berkovic, Aydin (69., Buzuk); Küssler, Hirschhofer.

Torfolge:
1:0 (17.): Ertlthaler
2:0 (36.): Ertlthaler
2:1 (45): Küssler
2:2 (52.): Küssler
2:3 (54.): Küssler
2:4 (89.) Josic

Gelbe Karte Mattersburg Amateure
70. Nemeth
80. Pichler

Gelbe Karten Wiener Sport-Club
79. Buzuk

Link
Fußball Österreich