Mit einem schlussendlich klaren Sieg holt sich der Sport-Club nach zuletzt zwei sieglosen Matches wieder einen Sieg. Hirschhofer in der ersten Halbzeit, Josic und Feldmann in der zweiten Halbzeit sind die Torschützen beim 0:3 gegen die SKN St. Pölten Juniors.

Fr., 10.05.2019 – 19:00 | 26. Runde RLO
SKN Juniors : Wiener Sport-Club | 0:3
(0:1)
Obergrafendorf, 300 Zuseher_innen

Schiedsrichter: Albert Wandl
Assistenten: Slavisa Stojanovic, Bernd Fercher

Spielbericht

Bedingt durch die Sperre von Silberbauer muss Trainer Schweitzer seine Startelf verändern. Dafür ist Berkovic wieder dabei, der im zentralen Mittelfeld dabei ist. Vor Kostner steht die bewährte Viererkette mit Pfaffl, Csandl, Hayden und Maurer. Dimov und Josic in der Zentrale sowie Küssler und Plank an den Außenpositionen komplettieren das Mittelfeld. Ganz vorn ist wie immer Hirschhofer der Turm in der Schlacht.

Die ersten Abschlüsse kommen von den St. Pöltnern, wenngleich der Sport-Club bald besser im Match ist . Ein Weitschuss gleich in der Anfangsphase kann Goalie Kostner aber ebenso nicht wirklich herausfordern wie ein Freistoß von Vucenovic nach etwa 7 Minuten. Bei Möglichkeiten von Küssler und Hirschhofer muss sich der St. Pöltner Schlussmann dann schon mal auszeichnen, ehe die Führung durch Hirschhofer der Lohn für die Bemühungen der Dornbacher ist. Küssler legt sich am rechten Strafraum-Eck den Ball zurecht, flankt mit links auf Hirschhofer, der seinem Bewacher entwischt und per Kopf zum 0:1 trifft (13.). Vollnhofer kommt zwar aus seinem Tor raus, kann aber nichts mehr machen.
Die Gastgeber kommen jetzt schön langsam besser ins Spiel und haben jetzt durchaus Möglichkeiten auszugleichen. In der 17. Minute vergibt Heinicker eine richtig gute Möglichkeit (übrigens nach Vorarbeit von El Sayed, der aufmerksamen Nachwuchs-Beobachter*innen bekannt vorkommen kann. Er war von 2009 bis 2012 im Hernalser Nachwuchs aktiv).
Berkovic hat dann Pech – sein Schuss geht nur an die Querlatte (25.). Hirschhofer setzt gleich drauf einen Flug-Kopfball neben das Tor.
Aber auch die Hausherren hadern mit dem Aluminium: Heinicker scheitert kurz vor der Pause allein vor Kostner an der linken Stange. Den Schlusspunkt setzt El Sayed, der nichts aus seiner guten Schussposition machen kann.

In der Pause findet der Sport-Club dann wieder zur Konzentration der Anfangsphase. Die St. Pöltner sind jetzt kaum mehr im Spiel, zu aufmerksam sind die Dornbacher Buam. Nach nicht ganz einer Stunde kommt Feldmann für Plank. Und ebenjener Feldmann ist auch gleich drauf im Mittelpunkt des Geschehens: er wird im Strafraum gefoult. Das ist ein Fall für den Standard-Schützen #1: Jakov Josic tritt an und verwandelt zum 0:2 (61.). Fast hätte Josic nur drei Minuten später mit einem fast perfekten Freistoß aus gut 30m nachgelegt. Doch er wie auch Küssler mit einem gefühlvollen Heber vom 16er, der von der Latte ins Out prallt (67.) können Vollnhofer diesmal nicht bezwingen.
Das bleibt dann Feldmann vorbehalten, der in der 78. Minute die endgültige Entscheidung herbeiführt. Küssler legt einen weiten Einwurf im Strafraum auf Feldmann ab, der gleich direkt abzieht und mit rechts volley ins lange Eck trifft. Vollnhofer hat diesmal keine Chance und Feldmann sein erstes Saisontor. Der Sieger der Partie steht damit nun fest, einen vermeidbaren Aufreger gibt‘s dann noch. Josic lässt sich bei seiner Auswechslung für den Geschmack von Schiri Wandl zuviel Zeit, sieht zuerst Gelb (82.) und gleich anschließend wegen Schiri-Kritik Gelb-Rot. Am Ausgang des Matches ändert sich aber nichts mehr.

Fazit: nach der frühen Führung lässt die Konzentration des WSC ein wenig nach, die St. Pöltner kommen besser ins Spiel. Ein wenig Glück bei 2, 3 Situationen der St. Pöltner, aber auch Pech beim Schuss des starken Berkovic: es hätte gut und gern zur Pause auch anders stehen können. Nach der Halbzeit wird das Spiel aber von einer deutlich konzentrierter auftretenden Sport-Club Elf dominiert und verdient gewonnen, die damit auf Platz 4 vorrückt. Weiter geht‘s jetzt am kommenden Freitag mit der Spitzenpartie gegen Mannsdorf, die unmittelbar vor unseren Buam auf Platz 3 der Tabelle zu finden sind.

Aufstellung SKN St. Pölten Juniors:
Vollnhofer; Rumbold, Lukic-Grancic, Alexiev, Schnürer (41. A. Ljubicic); Messerer, Sauer; Grabovac, Vucenovic (60. Despotovic), El Sayed; Heinicker (73. Linhart)

Aufstellung Wiener Sport-Club:
Kostner; Pfaffl, Csandl, Hayden, Maurer; Dimov (K), Josic; Plank (58. Feldmann), Berkovic, Küssler; Hirschhofer (84. Jovanovic (90.+2 Szerencsi))

Tore:
0:1 Thomas Hirschhofer (13.)
0:2 Jakov Josic (Strafst., 61.)
0:3 Jan Feldmann (78.)

Gelbe Karten SKN St. Pölten Juniors:
45+1.: Aleksandar Vucenovic (Foul)

Gelbe Karten Wiener Sport-Club:
53.: Philipp Plank (Kritik)
82.: Jakov Josic (Unsportl.)

Gelb-Rote Karte Wiener Sport-Club:
82.: Jakov Josic (Unsportl.)(Kritik)

LINKS:
Fußball Online Datenservice
SKN St. Pölten Juniors
Ligaportal.at – Spielbericht
Ligaportal.at – Videos vom Match

Highlights vom Spiel