Mit einer Auswärtsniederlage im Gepäck kommt der WSC aus Parndorf zurück, der ein frühes und ein spätes Gegentor kassiert und am Ende auch noch Kapitän Dimov nach Rot wegen Torchancenverhinderung verliert. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit durch einen Josic-Elfer kommt leider zu spät.

Freitag, 5.10.2018 – 19.00 Uhr | 10. Runde RLO
SC/ESV Parndorf : Wiener Sportclub | 2:1
(1:0)
Heidebodenstadion, ca 400 Zuschauer_innen

Schiedsrichter:Marcus Pottendorfer
Assistenten: Alexander Borucki, Nikola Celenkovic

Spielbericht

Parndorf ist nicht unbedingt der Lieblingsgegner des Wiener Sport-Clubs. Dies sollte sich wieder einmal aufs Neue bestätigen.

Die Dornbacher mussten im Nordburgenland auf Patrick Kostner, Lucas Pfaffl und Philipp Plank verzichten. Dafür kamen Miroslav Beljan und Kapitän Philip Dimov wieder in die Startelf. Alex Kniezanrek durfte erstmals von Beginn an in die Tormannhandschuhe schlüpfen und bestand seine erste Bewährungsprobe. An den beiden Gegentreffern ist ihm keine Schuld zu geben.

Der WSC plagte sich wie schon öfter sehr gegen die Parndorfer und konnte erst nach rund zwölf Minuten die ersten offensiven Akzente setzen. Marco Salvatore flankte den Ball von rechts in die Mitte, fand allerdings keinen Abnehmer. Im Gegenzug auf die erste gefährliche Chance der Hernalser, wurden auch die Parndorfer die zunächst nur durch Standardsituationen, vor allem in Form von Eckbällen, in Tornähe kamen, erstmals torgefährlich. Die Pannonier hatten aber die Kaltschnäuzigkeit, die dem Wiener Sport-Club noch eine Minute zuvor gefehlt hat. So gingen die Hausherren dank Lukas Umprecht zunächst unerwartet, aber nicht unverdient in Führung.

Das Gegentor tat dem WSC alles andere als gut: Die Dornbacher kamen kaum in die gegnerische Hälfte vor, was auch mit der geringen Passgenauigkeit zusammenhing. Kurz vor der Pause die zweite gefährliche Chance für den Wiener Sport-Club, die allerdings von Miro Beljan nicht verwertet werden konnte.

(c) Christopher Glanzl

Erst nach rund einer Stunde sollte etwas mehr Schwung in das Spiel der Schweitzer-Truppe kommen. Die zahlreichen mitgereisten schwarz-weißen Fans spürten schon den in der Luft liegenden Ausgleich. Dimov und Co. bauten immer mehr Druck auf. Ein grober Fehlpass der schwarz-weißen Defensive zum Torschützen Lukas Umprecht machte aber wieder alle Hoffnungen auf eine Punktteilung zunichte. Wie schon beim ersten Treffer nahm Umprecht auch dieses Gastgeschenk dankend an.

Die Parndorfer hatten kurz darauf sogar noch die Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen. El Capitano Dimov griff jedoch ein und erhielt wegen Torchancenverhinderung zwar gerechtfertigt, aber trotzdem unnötig, die rote Karte. Somit fehlt Dimi am kommenden Dienstag im Heimmatch gegen die SKN Juniors. In Minute 91 ging es auf der anderen Seite des Spielfelds wieder rund: Jakov Josic wurde im Strafraum unsanft von den Beinen geholt und tritt beim Strafstoß selbst an. Nach dem Anschlusstreffer wurden die Dornbacher wieder zunehmend gefährlich, allerdings zu spät.

Wie in den letzten Jahren hat sich der Ausflug ins Heidebodenstadion nicht bezahlt gemacht. Bis auf eine Spielsperre für Dimov gab es für den Wiener Sport-Club nichts zu holen. Am Dienstag besteht gegen die Juniors aus der niederösterreichischen Landeshauptstadt die Chance zur Wiedergutmachung. Leider ohne Kapitän Dimov.

(c) Christopher Glanzl

Zusatzinfos

Aufstellung SC/ESV Parndorf:
Info folgt

Aufstellung WSC:
Kniezanrek; Maurer, Hayden (79. Pfaffl), Csandl, Salvatore; Dimov, Berkovic (84. Szerencsi); Küssler, Silberbauer, Beljan (65. Josic); Hirschhofer

Tore:
1:0 Lukas Umprecht (12.)
2:0 Lukas Umprecht (80.)
2:1 Jakov Josic (Strafst., 90+1.)

Gelbe Karten SC/ESV Parndorf:
86.: David Dornhackl (Unsportl.)
90.: Emil Harrer (Unsportl.)

Gelbe Karten WSC:
55.: Marco Salvatore (Foul)
86.: Mirza Berkovic (Unsportl.)

Rote Karte WSC:
86.: Philip Dimov (Torchancenverh.)

Links:
Fußball Online Datenservice
SC/ESV Parndorf 1919

Nächstes Heimspiel

Aufgrund des Spiels gegen Borussia Mönchengladbach am 12.10. (weitere Infos dazu finden Sie hier) wurde das Heimspiel gegen die SKN Juniors auf Dienstag, 9.10.2018 vorverlegt. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Di., 09.10.2018 – 19:30 | 11. Runde RLO
WSC : SKN Juniors
Sportclub-Platz