Am Freitag empfängt der Wiener Sport-Club die Admira Juniors. Während die Dornbacher in Ebreichsdorf eine bittere Abfuhr erlitten, verzeichneten die Jung-Admiraner den ersten Erfolg. Im Kellerduell gegen die ebenfalls noch sieglosen Stadlauer schrieben sie mit 3:1 erstmals voll an und haben genug Selbstvertrauen getankt, um auch in Hernals zu punkten. Für die Schwarz-Weißen geht es darum, nach zwei Auswärtspartien en suite das Debakel in Ebreichsdorf vergessen zu lassen.

Freitag, 28.09.2018 – 19.30 Uhr | 9. Runde RLO
Wiener Sportclub: Admira Juniors

Sportclub-Platz, 19.30 Uhr

Schiedsrichter: Christian Heiner
Assistenten: Jan Uwe Thiel, Ozan Akar

Vorschau

Die Admira Juniors, im Vorjahr am 12. Platz in der Abschlusstabelle, sind 2018/19 noch jünger geworden. Dafür sind 2 Gründe zu veranschlagen: Einerseits verließen insgesamt 9 Spieler die Mannschaft, unter anderem wechselte Goalie Dennis Verwüster zum Tabellenzweiten Mauerwerk; andererseits rückten einige Akteure in die Kampfmannschaft nach, weil Trainer Ernst Baumeister in der Transferzeit einen regelrechten Aderlass zu verzeichnen hatte. Keiner aus dem Amateur-Kader ist älter als 20 Jahre alt, und nach den Vorstellungen von Trainer Csaba Szanto soll das auch so bleiben, selbst wenn Profis einen Abstecher zu den Amateuren machen. Der Vater von Rapid-Hoffnung Tamas Szanto war vorher beim AKA 18-Team tätig und löste Martin Hiden als Coach der Amas ab. Als Saisonziel wurde ein einstelliger Tabellenplatz ausgegeben, verbunden mit dem Wunsch, dass die Abwehr nach intensivem Training kompakter geworden ist. Obwohl die Niederösterreicher in den bisherigen Matches schönen Offensivfußball ablieferten, blieben sie meist auf der Verliererstraße. Es liegt auf der Hand, dass die laut Eigendefinition „jüngste Mannschaft der RLO-Geschichte“ ein gehöriges Defizit an Routine aufweist und damit einen Lernprozess durchmacht. Wer aber Spieler wie Kapitän Fischerauer, Buljubasic, Botic (im Vorjahr intern bester Torschütze), Kadlec, Kriwak nebst den schon in der Kampfmannschaft eingesetzten Akteuren Kuttin, Hausjell und Kalajdzic (spielte gegen Stadlau die 2. Partie nach seinem Mittelfußbruch) in den Reihen hat, wird den Anschluss ans Mittelfeld schaffen. Den 1. Schritt dazu setzten die Südstädter gegen Stadlau, wobei sie zwar nach einem Tormannfehler 0:1 in Rückstand gerieten, aber in Hälfte zwei die Partie drehten und als verdienter Sieger vom Platz gingen. Damit verbesserten sie sich in der Tabelle mit 5 Zählern auf den 13. Rang.

Der Sport-Club wird gut daran tun, den „schwarzen Freitag“, als man beim neuen Tabellenführer unter die Räder kam, so bald wie möglich abzuhaken. Die beste Therapie wäre ein voller Erfolg gegen die jungen Admiraner. Liefen die Schwarz-Weißen in Ebreichsdorf zumeist Ball und Gegner hinterher, erwartet man im eigenen Stadion einen anderen Spielverlauf. Sucht man dafür nach positiven Aspekten, sind v.a. Torhüter Kostner, der noch etliche Chancen der Hausherren zunichtemachte, und Berkovic zu nennen, dessen immense Laufarbeit und geschickte Ballführung für einige Entlastung sorgten; bei Julian Küssler, der zum zweiten Mal in Folge traf, dürfte die Eingewöhnungsphase endgültig vorbei sein. Am Freitag ist auch Jürgen Csandl nach seiner Sperre wieder dabei und vielleicht kommt auch Lucas Pfaffl zum Einsatz, der – auf der ungewohnten rechten Angriffsseite – zuletzt einen Kurzauftritt absolvierte. Ein gutes Omen kann auch das letzte Spiel gegen die Admiraner sein, das mit einem 2:0 Auswärtssieg endete – ein Ergebnis, das wir auch zu Hause dankend annehmen!

Zusatzinfos

Zuletzt gespielt:

Wiener Sport-Club
21.09.18 RLO 8. Runde ASK Ebreichsdorf : Wiener Sport-Club 6:1 (2:0)
15.09.18 RLO 7. Runde FC Stadlau : Wiener Sport-Club 2:3 (1:2)
07.09.18 RLO 6. Runde Wiener Sport-Club : FC Mauerwerk 1:4 (0:1)
Admira Juniors
23.09.18 RLO 8. Runde Admira Juniors : FC Stadlau 3:1 (0:1)
14.09.18 RLO 7. Runde FC Mauerwerk : Admira Juniors 4:0 (2:0)
07.09.18 RLO 6. Runde Admira Juniors : Mattersburg Amateure 2:2 (0:1)
Letzte Spiele gegeneinander
20.05.18 RLO 2017/18 Admira Juniors : Wiener Sport-Club 0:2 (0:1)
03.11.17 RLO 2017/18 Wiener Sport-Club : Admira Juniors 2:2 (1:2)
20.11.16 RLO 2016/17 Admira Juniors : Wiener SK 4:0 (1:0)

Links:
Fußball Online Datenservice
Admira Juniors

Livestream