Ein bärenstarker Stefan Barac schießt die Fohlen mit drei Toren zum ersten Sieg der Saison. Gegen Union 12 sorgt er kurz vor der Pause für die Führung und erhöht diese kurz nach der Halbzeit. Sein Elfer in der 72. sorgt dann für die Gewissheit, dass die Fohlen in Runde 3 erstmals im Herbst über drei Punkte jubeln dürfen.

Sa., 15.9.2018 – 16:00 | 3. Runde Oberliga A
Wiener Sport-Club 1B : Union 12 | 3:0
(1:0)
Trainingszentrum WSC, 30 Zuschauer_innen

Schiedsrichter: Peter Fröhlich
Assistenten: Mahmoud Aghabegloo, Jerry Jarvis Essandoh

SPIELBERICHT

Auch im dritten Spiel gibt es – wie fast schon üblich bei der 1B – eine neue Aufstellung. Zum Langzeit-Verletzten Vasiljevic gesellt sich ein neuer längerfristiger Ausfall: Außenverteidiger Himmer kam zwar am letzten Samstag mit einer Nasenbeinprellung relativ glimpflich davon. Leider verletzt er sich dann im privaten Rahmen schlimmer: eine ausgerenkte Schulter wird wohl operiert werden müssen. Wir wünschen alles Gute!
Auch KM-Kaderspieler Jovanovic wurde nicht rechtzeitig fit. Edin Harcevic ist im Aufgebot der gleichzeitig spielenden Kampfmannschaft in Stadlau dabei.
Somit kommt‘s gleich zu zwei Startelf-Debüts bei den Fohlen. Im Tor ist aber wie gewohnt Florian Bur. In der Viererkette wird Akdedian in die Innenverteidigung gezogen, bildet diese zusammen mit Yolalan. Links außen ist mit dem 2002er Sebastian Kuhn ein ganz junger Mann. Rechts startet Karacan. Winkler ist der Solo-Sechser im 4-1-3-2. Dosljak (der zweite Startelf-Debütant) beginnt links, Kapitän Altintas in der Zentrale, Kristaly ist rechts mit dabei. Barac und Prenqi sind die beiden Sturmspitzen.

Die Fohlen beginnen engagiert und konzentriert. Die Gäste – mit vier Zählern aus den ersten beiden Runden gut in die Saison gestartet – stehen wie erwartet tief, lauern auf Ballverluste und Konter, die aber von einer konsequent und taktisch gut spielenden 1B-Elf nicht zugelassen wird. Fast das gesamte Spiel über hat die Union keine Chance. Ein Weitschuss, der beim Stand von 0:0 an die Latte geht, ist eines der wenigen Mal, in denen Bur an diesem Nachmittag beschäftigt wird.
Beim Sport-Club ist von Beginn an der spielfreudige Barac die auffälligste Figur. Nach seinem Verletzungshandicap während der Vorbereitung zeigt der feine Techniker immer mehr von seinem Können und ist Dreh- und Angelpunkt bei so gut wie allen Offensiv-Aktionen.
Die 1B ist die dominante Mannschaft, Tore verhindert vorerst vor allem aber die fehlende Routine. Der eine oder andere überhastete Abschluss, die eine oder andere falsche Entscheidung im letzten Augenblick bevor‘s brenzlig geworden wäre; das Bemühen ist augenscheinlich, die Umstellungen hemmen den Spielfluss ab und an ein wenig – das soll allerdings auch kein Vorwurf an die Burschen sein.
Das 1:0 fällt dann doch – und zwar zu einem sehr guten Zeitpunkt. Kurz vor der Pause setzt sich der engagierte Dosljak links durch. Er kann bis zur Grundlinie gehen, bedient Barac ideal per Stanglpass. Der sprintet zur ersten Stange durch, haut den Ball zur verdienten Führung in die Maschen (45.).

Mit der Führung im Rücken schafft die Pürer-Elf dann früh in der 2. Halbzeit die Vorentscheidung in diesem Match. Fünf Minuten sind nach Wiederanpfiff gespielt, bekommt Barac eine kurz abgespielte Ecke. Er zieht in den 16er rein, schließt ins kurze Eck ab – es steht 2:0 (50.).
Am Spiel ändert sich nichts. Union 12 kommt nicht in dazu die Dornbacher Defensive zu fordern. Zu konzentriert, zu konsequent präsentieren sich die Fohlen an diesem Tag. Barac verwandelt in Minute 72 noch einen Elfer. Union 12 muss die letzten gut 20 Minuten in Unterzahl überstehen. Die Fohlen müssen nicht mehr, die Gäste können nicht zulegen. Der klare, verdiente Sieg gerät nicht mehr in Gefahr und die Fohlen dürfen über den ersten Dreier der noch jungen Saison jubeln.

Fazit: eine wieder mal neu zusammengestellte Truppe lässt kaum Chancen zu. Dass offensiv noch nicht alle Abläufe zusammenpassen können, ist angesichts der abermaligen Personal- & Positionswechsel völlig klar. Trotzdem zeigt die Pürer-Elf gute Ansätze und hat an diesem Tag mit Barac den absolut besten Mann am Platz. Der wiederum klopft mit dieser Leistung heftig am Tür der Kampfmannschaft an und darf mit solchen Leistungen wohl bald wieder im Match-Kader der Schweitzer-Elf vermutet werden. Gratulation an die Fohlen & Trainer Pürer zum ersten Saisonsieg!

Aufstellung WSC 1B
Bur; Kuhn, Akdedian, Yolalan (83. Kirilmaz), Karacan; Winkler; Dosljak (76. Radojcic), Altintas, Kristaly; Barac, Prenqi (81. Radivojevic)

Tore
1:0 Stefan Barac (45.)
2:0 Stefan Barac (50.)
3:0 Stefan Barac (Strafst., 72.)

Gelbe Karten WSC 1B
40.: Süleyman Altintas (Foul)
60.: Arbnor Prenqi (Unsportl.)

Gelbe Karten Union 12
62.: Mehmet Aslan (Foul)
64.: Kevin Walser (Unsportl.)
70.: Elias Friemel (Foul)
88.: Dino Medic (Foul)

Gelb-Rot Union 12:
72.: Mehmet Aslan (Foul)

LINKS:
Fußball Online Datenservice
Union 12

Celtic Tickets