Ein wenig durchwachsen fällt die Bilanz bei den Punkteteams aus, bei denen immerhin die U18 ihren Aufwärtstrend mit einem knappen Sieg bestätigt und die U15 ebenfalls drei Punkte holt. Ungeschlagen bleiben die Teams von U11 bis U13. Die Kurzberichte im Überblick.

Team Datum Zeit Paarung Resultat Spielort Links Tabelle
U18 Mi., 25.04. 18:30 A XIII Auhof-Center : WSC 0:2 (0:1) Kink-Platz wfv.at 8. vs. 6.
U16 So., 29.04 15:45 A XIII Auhof-Center : WSC 2:1 (0:0) Kink-Platz wfv.at 11. vs. 6.
U15 Sa., 28.04 11:30 A XIII Auhof-Center : WSC 2:4 (2:2) Kink-Platz wfv.at 8. vs. 7.
U14 So., 29.04 14:00 A XIII Auhof-Center : WSC 8:2 (5:2) Kink-Platz wfv.at 7. vs. 2.
U13 So., 29.04 12:15 A XIII Auhof-Center : WSC 3:3 (2:1) Kink-Platz wfv.at 13. vs. 7.
U12 So., 29.04 10:30 A XIII Auhof-Center : WSC 1:5 (0:1) Kink-Platz wfv.at 12. vs. 6.
U11 So., 29.04 9:00 A XIII Auhof-Center : WSC 2:6 (1:1) Kink-Platz wfv.at 5. vs. 7.

 

Mi., 25.04. – 18:30 | | U18
A XIII Auhof-Center : WSC | 0:2 (0:1)
Kink-Platz

Die U18 bestätigt den Aufwärtstrend der letzten Wochen. Schon nach 15 Minuten geht die Schlösinger-Elf durch Jusufov in  Führung. Danach können die Dornbacher die Führung verteidigen und schaffen durch einen Ilic-Treffer in der 81. Minute die Entscheidung. Der WSC siegt damit gegen einen unmittelbaren Konkurrenten und schafft den dritten Sieg aus den letzten vier Spielen. Gratulation!

Tore:
0:1 Alen Jusufov (15.)
0:2 Filip Ilic (81.)

So., 29.04 – 15:45 | | U16
A XIII Auhof-Center : WSC | 2:1 (0:0)
Kink-Platz

Es ist leider nicht das Frühjahr der gebeutelten U16. Die Soura-Elf kassiert spät in diesem Spiel das 1:0 (72.), versucht alles, vergibt Chancen und kassiert in der letzten Minute der regulären Spielzeit noch das 2:0. Der Anschlusstreffer fast vom Anstoß weg, kommt dann leider zu spät. Das Tor von Konezny taugt leider nur noch für die Statistik. Alles Gute unseren 2002ern!

Tore:
1:0: Daniel Majdanac (72.)
2:0: Maximilian Lembacher (90.)
2:1: Simon Konezny (91.)

Sa., 28.04 – 11:30 | | U15
A XIII Auhof-Center : WSC | 2:4 (2:2)
Kink-Platz

Die U15 geht in diesem Duell mit dem Tabellen-Nachbarn schon in der 7. Minute durch Ender in Führung. Die Freude darüber währt jedoch nicht lange. Die Penzinger gleichen fünf Minuten darauf aus. Kurz nach Ablauf der ersten halben Stunde legt der WSC wieder vor: Buzuk ist der Torschütze zum 1:2 (33.). Doch wie schon in der Anfangsphase gleicht sich das Bild: fünf Minuten später gleicht A XIII aus. Mit dem 2:2 geht’s in die Pause.
Die Dornbacher zeigen sich vom zweimaligen Ausgleich nicht irritiert – und sie können abermals in Führung gehen. Öztürk schießt das 2:3 (47.). Und diesmal spielt der WSC das Spiel nach Hause. Mit einem Elfer besiegelt Öztürk den Sieg. Sein Treffer zum 2:4 markiert dann auch den Endstand (65.). Gratulation zum Sieg!

Tore:
0:1: Jonas Ender (7.)
1:1: Jona Schedelberger (12.)
1:2: Denis Buzuk (33.)
2:2: Marcel Kainz (Freist., 38.)
2:3: Eray Öztürk (47.)
2:4: Eray Öztürk (Strafst., 65.)

So., 29.04 – 14:00 | | U14
A XIII Auhof-Center : WSC | 8:2 (5:2)
Kink-Platz

Eine Überraschung der negativen Art muss leider die U15 einstecken. Das Unglück kündigt sich schon früh an, die Dornbacher verschlafen den Start komplett und liegen schon nach 20 Minuten mit 3:0 hinten. Erak und Dolic geben mit Treffern in der 21. und 35. wieder ein wenig Hoffnung. Mitten in die Drangphase fallen aber noch vor der Pause weitere Penzinger Tore (37. und 40.). In Halbzeit kassiert der WSC bei entblößter Abwehr noch drei weitere Treffer. Dieses Spiel heißt’s schnell abzuhaken, denn dass die Burschen das besser können, haben sie in dieser Saison schon oftmals bewiesen.

Tore:
1:0 Arian Kamali (5.)
2:0 Leon Beric (8.)
3:0 Arian Kamali (19.)
3:1 Lazar Erak (21.)
3:2 Denis Dolic (35.)
4:2 Leon Beric (37.)
5:2 Emil Jungmair (40.)
6:2 Jan Mayr (50.)
7:2 Emil Jungmair (52.)
8:2 Manuel Steiner (71.)

 

So., 29.04 – 10:30 | | U13
A XIII Auhof-Center : WSC | 3:3 (2:1)
Kink-Platz

In einer sehr spannenden Partie beweisen unsere 2005er Moral und holen sich selbst aus dem Sumpf, in dem sie schon fast von Spielbeginn an geraten. A XIII geht in der 4. Minute in Führung. Zetic kann aber in der 16. Minute ausgleichen. Die Penzinger gehen kurz vor der Pause abermals in Führung, legen in der 45. Minute sogar noch ein Tor nach. Der prompte Anschlusstreffer durch Jovanovic (47.) bringt den WSC aber wieder zurück ins Spiel. Mit einem Kraftakt gelingt durch Horak immerhin noch der Ausgleich (59.). Es ist nicht der erhoffte Sieg, aber nach zweimaligem Rückstand muss man auch mit dem Remis zufrieden sein.

Tore:
1:0 Zeljko Jovic (4.)
1:1 Mateo Zetic (16.)
2:1 Benjamin Reich (29.)
3:1 Antonio Kustura (45.)
3:2 Milos Jovanovic (47.)
3:3 Samuel Horak (59.)

So., 29.04 – 10:30 | | U12
A XIII Auhof-Center : WSC | 1:5 (0:1)
Kink-Platz

Es dauert ein wenig bis das Werkl der 2006er ins Laufen kommt, dann erweist sich die Truppe von Trainer Jovanovic aber als nicht mehr zu bremsen. In Halbzeit 1 beschränkt sich das Geschehen auf den Dornbacher Führungstreffer durch Kristic (22.). Im zweiten Durchgang legt der WSC aber richtig los. Gleich nach der Pause kann Duran auf 0:2 erhöhen (32.). Djokic kann mit einem Doppelpack (40./43.) die Vorentscheidung erzielen. Der Penzinger Ehrentreffer gleich darauf (44.) fällt dann aber nicht mehr ins Gewicht. Mit dem 1:5 durch Dogandzic (50.) sind die Fronten dann wieder geklärt. Gratulation zum Sieg!

Tore:
0:1 Mateo Kristic (22.)
0:2 Amer Duran (32.)
0:3 Andrija Djokic (40.)
0:4 Andrija Djokic (43.)
1:4 Kevin Hoschopf (44.)
1:5 Michael Dogandzic (50.)

So., 29.04 – 9:00 | | U11
A XIII Auhof-Center : WSC | 2:6 (1:1)
Kink-Platz

Das Spiel der Tabellen-Nachbarn benötigt ein wenig Anlaufzeit, nimmt aber gegen Ende der ersten Halbzeit richtig Fahrt auf. A XIII macht mit dem Führungstor in der 27. Minute den Anfang. Der Torjubel der Heimischen ist kaum verebbt, da kommt der WSC durch Stajic zum Ausgleich. In der Pause kann Trainer Herzig seine Burschen dann perfekt einstellen. Müller und Nawabi sorgen kurz nach Beginn der 2. Halbzeit für die Vorentscheidung mit einem Doppelschlag (32./44.). Dauer-Torschütze Nawabi legt 10 Minuten später einen Treffer nach. Ganz zum Schluss erhöhen Pistrol (58.) und Nawabi (60.) dann gar noch auf 1:6, ehe Penzing in der Nachspielzeit noch Ergebniskosmetik betreiben kann. Congrats zu drei Punkten!

Tore:
1:0 Philipp Maybach (27.)
1:1 Mateja Stajic (28.)
1:2 Luis Müller (32.)
1:3 Omid Nawabi (34.)
1:4 Omid Nawabi (44.)
1:5 Santino Pistrol (58.)
1:6 Omid Nawabi (60.)
2:6 Vitus Reisenbichler (60+2.)