Mit einem 11:0 gegen Tabellennachzügler Wienerfeld feiert die 1B ein veritables Torfestival. Allein den Namen Edin Harcevic musste der Schiedsrichter acht Mal als Torschützen vermerken.

Sa., 28.04.2018 – 16:00 | 19. Runde Oberliga A
WSC 1B : Wienerfeld | 11:0 (8:0)
Trainingszentrum Wiener Sport-Club, 25 Zuschauer_innenSchiedsrichter: Dr. Nedim Halilagic
Assistenten: MSc Rade Skoric, Josef Farag

Spielbericht

Mit einem offensiven 4-1-3-2 schickt Trainer Pürer seine Buam in dieses Match, in dem wieder Flo Bur im Tor beginnt, mit der etatmäßigen Viererkette Akdedian, Yolalan, Vasiljevic und Ehiosu vor ihm.
Als 6er läuft Oguzhan Karacan auf, links im Mittelfeld beginnt Edin Harcevic, zentral Altintas, rechts ist Himmer von Beginn an mit dabei.
Die beiden Sturmspitzen sind Kristaly und Jusufov.
Die Fohlen bleiben weiter in der Vorwärtsbewegung. Nach nicht ganz 10 Minuten holt Jusufov einen Elfer raus. Altintas tritt an und verwandelt sicher zum 2:0 (10.).
Angesichts der Überlegenheit der 1B scheinen weitere Tore nur eine Frage der Zeit zu sein. Die Wienerfelder sind jetzt aber defensiv deutlich konzentrierter, geben mit einer 5er Kette im letzten Drittel wenig Platz und schaffen es die Fohlen vorerst an weiteren Treffern zu hindern. Dabei haben sich allerdings auch ein wenig Glück. Gleich zwei Stangenschüsse verzeichnet die 1B, darunter ein richtiger Kracher des einmal nach vor mitgekommenen Yolalan, der seinen Ball ans Lattenkreuz nagelt. Kristaly vergibt im Anschluss etwas leichtfertig und schießt direkt den Wienerfelder Goalie an. Kurz vor der Pause erzielt die 1B doch noch das hochverdiente 3:0. Nach einem Outeinwurf hebeln Harcevic und Jusufov mit einem schönen Doppelpass die Abwehr aus. Ersterer schließt mit einem Schlenzer ins Tor ab (44.). Spätestens jetzt geht es wohl nur mehr um die Höhe des Sieges.

Die 1B hält gleich von Beginn der 2. Halbzeit das Tempo weiter hoch. Kristaly ist jetzt links im Mittelfeld zu finden. Harcevic wechselt in die Spitze. Die Wienerfelder wirken von Minute zu Minute müder.
Und Edin Harcevic kommt jetzt so richtig in Torlaune. In der 50. Minute notieren wir seinen Doppelpack. Tor Nummer 5 fällt nach einer Jusofov Flanke, die Harcevic sich technisch stark mit der Brust annimmt und den Ball anschließend per Gurkerl einschiebt (52.). Mit seinem vierten Treffer komplettiert er den Dornbacher Sixpack (56.).
Weiter geht es: eine Stunde ist gespielt. Es steht nun 7:0 – wieder ist Harcevic der Torschütze. Und weitere vier Minuten später ist es erneut Harcevic, der zum 8:0 trifft (64.). Das 9:0 durch den eingewechselten Adalatyar beendet alptraumhafte 18 Minuten für die Wienerfelder, in denen gleich sechs Treffer fallen.
In den letzten 10 Minuten legt Harcevic noch zwei Tore nach (80./88.).

Fazit: es ist ein ungefährdeter Sieg gegen eine Wienerfelder Mannschaft, die allerdings auch mit Nachwuchs- und Reservespielern angetreten war und letztlich nie eine Chance hatte. Die einseitige Partie ist ein Torfestival für die 1B, das auch in dieser Höhe verdient war. Hervorzuheben muss man allerdings auch noch eines: die Wienerfelder leisten sich trotz des Debakels keine einzige Gehässigkeit und versuchten sich einzig mit fairen Mitteln zur Wehr zu setzen. Das ist – wie man aus der Vergangenheit weiß – auch nicht immer in dieser Liga der Fall gewesen.

Aufstellung Wiener Sport-Club 1B:
Bur; Akdedian, Yolalan, Vasiljevic, Ehiosu; Karacan; Harcevic, Altintas, Himmer (80. Juricek); Kristaly (63. Adalatyar), Jusufov (77. Ali Araz)

Tore:
1:0 Alen Jusufov (2.)
2:0 Süleyman Altintas (Strafst., 10.)
3:0 Edin Harcevic (44.)
4:0 Edin Harcevic (50.)
5:0 Edin Harcevic (52.)
6:0 Edin Harcevic (56.)
7:0 Edin Harcevic (60.)
8:0 Edin Harcevic (64.)
9:0 Abdul Adalatyar (68.)
10:0 Edin Harcevic (80.)
11:0 Edin Harcevic (88.)

Gelbe Karten Wiener Sport-Club 1B:
keine

Gelbe Karten SV Wienerfeld:
keine

LINKS:
Fußball Online Datenservice
Wienerfeld