Zwei Mal kann der Sport-Club beim Favoriten in Führung gehen, doch die Ebreichsdorfer finden die passenden Antworten und erweisen sich am Ende als stärkere Mannschaft an diesem Abend.

Di., 17.4.2018 – 19:00 | 19. Runde RLO (Nachtragsspiel)
ASK Ebreichsdorf : Wiener Sport-Club  | 4:2 (0:1)
Ebreichsdorf, 700 Zuschauer_innenSchiedsrichter: Kemal Kazanci
Assistenten: Fatih Tekeli, Gökhan Orhan

Spielbericht

Beim Sport-Club beginnt wie üblich Kraus im Tor. Vor ihm in der Viererkette starten Pfaffl, Hayden, König und Maurer. Mit Kapitän Steiner und Berkovic sind zwei 6er mit dabei. Silberbauer und Beljan sollen die Außen bearbeiten, während Mansbart hinter Solo-Spitze Pecirep vorrangig für Offensiv-Akzente sorgen soll.
Das Spiel hat kaum begonnen, da muss Pfaffl bereits den Platz verlassen. Er verletzt sich an der Schulter und kann nicht mehr weitermachen. Schon nach wenigen Minuten ist Trainer Schweitzer zu einem Wechsel gezwungen. Szerencsi kommt anstelle von Pfaffl.
Kurz danach jubelt der Sportclub aber. Peinsipp, bekanntlich etatmäßiger Außenverteidiger, diesmal anstelle des verletzten Bauer aber in der Ebreichsdorfer Innenverteidigung, foult Pecirep. Schiri Heidenreichzögert nicht und zeigt auf den Elferpunkt. Die Chance lässt sich Goalgetter Pecirep nicht entgehen. In der 6. Minute geht der WSC in Führung.
Ebreichsdorf lässt sich von diesem Rückschlag aber nicht beeindrucken. Die Niederösterreicher ziehen ein laufstarkes und ballsicheres Spiel auf, das erahnen lässt, warum sich das Team mitten im Titelkampf befindet. Steiner & Co sind vorrangig mit Defensiv-Aufgaben beschäftigen, bemühen sich um Entlastung, allein die sichere Defensive der Ristic-Elf lässt kaum Gegenstöße zu. Ebreichsdorf dominiert das Match, verzeichnet Abschlüsse und zunehmend haben die Dornbacher auch Glück. Gleich zwei Lattenschüsse retten den WSC vor dem Ausgleich. Trotz Ballbesitz-Plus und spielerischer Überlegenheit hält die Führung bis zur Pause.

Ebreichsdorf macht gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit mit hohem Tempo und sicheren Pässen Druck. Die frühe Belohnung für diese Bemühungen folgt in Form eines Elferpfiffs. Szerencsi ist – schon im Strafraum und an der Torlinie – gegen seinen schnellen Gegenspieler einen Schritt zu spät. Es ist sicherlich keine böse Absicht, ein Foul ist es aber wohl. Jetzt gibt es Penalty für Ebreichsdorf. Plattensteiner verwandelt zum 1:1 (50.).
Der Sport-Club bleibt weiter bemüht, kommt aus dem Spiel jedoch weiterhin kaum zu Abschlüssen, versucht aber mit Standards Torsituationen zu schaffen. Beim abermaligen Führungstor durch Pecirep fruchtet dieses Rezept dann recht bald. Ein Freistoß ist recht lang unterwegs, Pecirep setzt sich als Empfänger durch und nährt nochmals die Hoffnung auf eine Überraschung in Ebreichsdorf (61.).

Wieder sind die Hausherren aber nur mäßig beeindruckt, setzen weiter voll auf ihre starke Offensive, in der mittlerweile mit Raphael Pollack ein weiterer Ex-Dornbacher eingewechselt wurde. Kurz vor ihm war Pomer für Torschützen Plattensteiner gekommen. Und besagter Pomer brauchte nicht lange seine Einwechslung zu rechtfertigen. Er leitet mit einem Wechselpass auf Aue einenAngriff ein. Aue – stark auf der Seitenlinie im Übrigen – bringt den Ball zu Pollack, der Kraus keine Chance lässt – 2:2 (65.). Mit einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung hatte man dem Gegner allerdings auch viel Platz gegeben.
Nur ein paar Minuten später stimmt die Zuordnung in der Defensive – gegen eine allerdings starke Ebreichsdorfer Offensive – wieder nicht. Pomer nutzt den Platz, der ihm am Strafraum gegeben worden war und schließt mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze zur Führung ab (69.).
Der WSC versucht es mit dem Mut der Verzweiflung, sucht Goalgetter Pecirep, der aber gegen Peinsipp einen schweren Stand hat. Mit Eric Auss haben die Ebreichsdorfer einen weiteren Bekannten aus Dornbacher Tagen dabei – und auch er zeigt gegen Beljan ein starkes Match. Die Ebreichsdorfer sind leider an diesem Abend kaum mehr ins Wanken zu bringen, bekommen aber – dem Spielstand geschuldet – deutlich mehr Platz. Kraus rettet dazu einmal bei einem Gewaltschuss aus gut 30-35m. Die Uhr tickt weiter.
Die endgültige Entscheidung aber gelingt dem ASK Ebreichsdorf. Mit dem in der Halbzeit eingewechselten Redzic darf sich auch der dritte Wechselspieler der Gastgeber über ein Tor freuen. Als der WSC alles nach vorne geworfen hatte, beendet das 4:2 in der 93. Minute alle Hoffnungen auf einen Last-Minute-Punktgewinn.

Fazit: der Sport-Club ist leider gegen eine sehr starke Ebreichsdorfer Mannschaft nicht in der Lage eine zweimalige Führung zu verwalten. Der Tabellen-Dritte beherrscht das Match vor allem in Halbzeit 2 mit sicherem Kombinationsspiel, der WSC kann phasenweise zeigen, dass man das Potenzial besitzt, diesen Teams Paroli zu bieten, dauerhaft war es leider an diesem Abend nicht möglich. Eines kann man der Mannschaft jedenfalls absolut nicht vorwerfen: mangelnden Einsatz.
Mit dem Match am kommenden Freitag gegen Traiskirchen trifft man dann auf einen Gegner, der hoffentlich wieder eher in Reichweite der aktuellen Fähigkeiten des Teams ist.
Zum Abschluss möchten wir noch Lucas Pfaffl gute Besserung wünschen! Nach Besuch im Krankenhaus ist klar, dass die Schulter „zum Glück“ nur schwer geprellt ist und die Bänder gehalten haben – wir hoffen auf eine baldige Rückkehr auf den Platz. Alles Gute, Lucas!

Aufstellung ASK Ebreichsdorf:
Prögelhof; Auss, Gusic, Peinsipp, Vukajlovic; Aue, Anderst, Balzer, Plattensteiner (60. Pomer); Markic (65. Pollack), Ibser (HZ. Redzic)

Aufstellung Wiener Sport-Club:
Kraus; Pfaffl (6. Szerencsi), Hayden, König, Maurer; Steiner, Berkovic; Silberbauer, Mansbart, Beljan (62. Radalj); Pecirep (70. Hadzikic)

Tore:
0:1 Darijo Pecirep (7.)
1:1 Eric Plattensteiner (Strafst., 50.)
1:2 Darijo Pecirep (61.)
2:2 Rafael Pollack (65.)
3:2 Philipp Pomer (69.)
4:2 Benjamin Redzic (93.)

Gelbe Karten ASK Ebreichsdorf:
7.: Gerald Peinsipp (Foul)
92.: Benjamin Redzic (Unsportl.)

Gelbe Karten Wiener Sport-Club:
76.: Martin Kraus (Kritik)
80.: Daniel Maurer (Foul)
88.: Dominik Silberbauer (Unsportl.)

LINKS:
Fußball Online Datenservice
ASK Ebreichsdorf